Deal um die “FIFA”-Lizenz – Verband ruft unfassbare Summe auf

Die Nachricht, dass Electronic Arts ab dem kommenden Jahr wohl einen neuen Namen für ihre “FIFA”-Reihe nutzen muss, war ein kleiner Schock. Immerhin gibt es die Reihe seit 1993 und der Titel steht für eine der umsatzstärksten Reihen im Videospiel-Sektor.

Doch glaubt man der New York Times hat EA absolut Grund dazu, über die Verlängerung dieser Lizenz nachzudenken. Der Weltfußballverband, der sowieso für sein zweifelhaftes Verhältnis zum Geld bekannt ist, will nämlich eine Milliarden US-Dollar für vier Jahre. Wohlgemerkt nur für den Namen und die Nutzung der WM-Rechte. Außerdem möchte die FIFA mehr Spielraum in Sachen Unterlizenzen, was EA natürlich nicht schmecken dürfte.

Ob sich Electronic Arts diesem Druck wirklich beugt oder ob wir ab nächstes Jahr in “EA Sports FC” – so ein kürzlicher Markenschutzeintrag von EA – auf Torejagd gehen? Wir werden sehen.

Werbung

Über Christian Suessmeier 2769 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*