Das Ende eines Missverständnisses – Xbox One eingestellt

Während Sony anscheinend aufgrund der PS5-Knappheit weiter an seiner PlayStation4 festhält(siehe HIER), hat Microsoft nun offiziell das Ende seiner dritten Konsolengeneration kommuniziert. Gegenüber den Kolleg*innen von The Verge gab das Unternehmen aus Redmond bekannt, dass man bereits zum Start der Xbox Series-Konsolen Ende 2020 die Produktion der Xbox One eingestellt habe.

Ein recht schnelles Ende für eine Konsole, die nie wirklich am Markt ankam. Nach der desaströsen Vorstellung auf der E3 2013 verflog die Lust auf die Hardware ganz schnell und das obwohl der Vorgänger, die Xbox 360,  zeitweise die Pole Position im Konsolenrennen hatte.

Dinge wie das Ende der Gebrauchtspiele, Fokus auf Multimedia-Funktionen und Kinect-Zwang verprellten die Käuferschaft, außerdem konnte Sony mit einem günstigeren Preis überzeugen. Das verschreckte auch viele Entwicklerstudios, so dass auch große Exklusiv-Titel Mangelware auf der Xbox One sind.

Immerhin konnte Microsoft zum Ende hin mit Experimenten wie der komplett digitalen Xbox One oder der potenten Xbox One X zeigen, dass man durchdachte Hardware bauen kann.

Werbung

Über Christian Suessmeier 2217 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*