“Cyberpunk”-Skandal – Wartet da schon die nächste Strafe auf CD Projekt RED?

Über den verpatzten Release von “Cyberpunk 2077” und CD Projekt REDs miserablen Umgang damit, muss man wohl nicht mehr viel Worte verlieren. Nun geht es um Schadensbegrenzung und ein hoffentlich baldiges Release von Patches und Updates, die den Titel endlich vernünftig spielbar machen.

Auch einigen Klagen sieht sich der polnische Entwickler ausgesetzt, wobei es hier noch keine konkreten Infos gibt. Aber auch der polnische Verbraucherschutz wurde nun auf das Spiel und die Ärgernisse aufmerksam und hat sich eingeschaltet. So wird man die Situation beobachten und im schlechtesten Fall – sollte CD Projekt RED also nicht alles mögliche tun, das Spiel vernünftig hinzubiegen – droht eine Geldstrafe in Höhe von 10% des jährlichen Umsatzes.

Wollt ihr mehr über “Cyberpunk 2077” erfahren und unsere Erfahrungen aus dem Test der PlayStation4-Version wissen, schaut mal hier vorbei.

 

Bestellen bei Pretz-Media:

Werbung

Über Christian Suessmeier 1499 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*