Colin Farrell verrät: So viel Penguin steckt in “The Batman“ mit Robert Pattinson!

Der Pinguin stellte schon seit seinem ersten Auftritt in Detective Comics Nr. 58 im Jahre 1941. Seitdem mauserte sich der falsche Vogel zu einem der beliebtesten Schurken des Schwarzen Ritters. Seit der genialen Inkarnation durch Danny DeVito im 1992 in “Batmans Rückkehr” traute sich kein Schauspieler mehr an ihn heran.

In “The Batman” von Matt Reeves mit Robert Pattinson wird sich das aber ändern, wenn auch nur kurz: Colin Farrell hat nämlich verraten, dass er nur in fünf bis sechs Szenen in der Rolle zu sehen sein werde.

Sollte nichts dazwischen kommen, wird “The Batman“ am 03.März 2022 in den Kinos anlaufen.

Freut Ihr Euch auf das, kleine, Wiedersehen mit dem Vogel? Schreibt es uns in die Kommentare:

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 1602 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*