Bye, bye Disney+, willkommen Kino! Marvel “Eternals” trifft große Entscheidung!

Wie The Walt Disney Company jetzt mitgeteilt hat, wird der neuste Film im Marvel Cinematic Universe, “Eternals” keinen Day und Date Start bekommen. Das bedeutet, dass er nicht zeitgleich, wie etwas “Black Widow”, ins Kino und auf den Streamer Disney+ kommen wird. Kareem Daniel, der Vorsitzende von Disney Media & Entertainment Distribution meinte dazu, dass der große Erfolg von fünf der acht großen Sommerstarts in diesem Jahr bewiesen hätte, dass man die Veröffentlichungspläne überdacht habe und nun dem Kino einen Vorsprung von 45 Tagen geben werde.

Freut Ihr Cineasten Euch über diese Neuausrichtung? Schreibt es uns in die Kommentare:

Wieso haben die “Eternals” nicht eingegriffen, als Thanos die halbe Menschheit getötet hat? Diese und viele Fragen mehr werden, zumindest ansatzweise, im neuen Trailer zu “The Eternals” von der gefeierten Oscar-Preisträgerin Chloe Zhao angesprochen:

Ab dem 04.November 2021 werden wir die ganze Wahrheit erfahren, dann laufen “The Eternals” in den Kinos an!

 

Freut Ihr Euch auf neues Heldenfutter? Schreibt es uns in die Kommentare:

 

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 1627 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

1 Kommentar

  1. Ich persönlich find´s schade. Ich gehe nicht gern ins Kino. Aus verschiedenen Gründen. War schon immer so. Das eine Argument des Gemeinsamen Erleben finde ich zudem lächerlich. Auch die große Leinwand ist kein Grund mehr. Mein Heimkino ist mir lieber. Weswegen ich auch erfreut war das Disney+ Black Widow beim Streamingdienst gleichzeitig anbot. Dann kam der Stress mit Scarlett Johansson bzw deren Anwälten. In Zukunft werden die Studios die Verträge mit ihren Stars wohl anpassen müssen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*