Bruce Lee durch Quentin Tarantino verunglimpft? Shannon Lee ist immer noch enttäuscht

Bruce Lee ist und bleibt die Ikone aller Kampfsportler. Der drahtige Chinese, welcher eigentlich Lee Jun-Fan hieß, drehte nicht nur absolute Klassiker des Martial-Arts-Genres wie “Enter the Dragon“, “Way of the Dragon“ und natürlich “Die Todesfaust des Cheng-Li“, sondern führte auch so manchen Westler in die Weisheit des chinesischen Kampfsports ein. Vor allem dem von ihm kreierten Jeet-Kun Do. Sein viel zu früher Tod im Alter von nur 32 Jahren trug sein Übriges dazu bei, Bruce Lee zur Legende zu machen.

Nun hat aber ausgerechnet der Mann, der die klassischen asiatischen Filme so schätzt, die Legende dieses Mannes durch den Dreck gezogen: Quentin Tarantino mit seinem “Once Upon a Time in…Hollywood“.  So manch einem Fan stößt die Szene in dem Film mit Brad Pitt sauer auf, allen voran Bruce Lees Tochter Shannon Lee. Diese äußerte ihren Unmut noch einmal gegenüber der China Morning Post:

„Ich fühle immer noch das Gleiche. Ich bin sehr enttäuscht. Ich will ja nicht sagen, dass ich nicht auch wütend war, es war aber in jedem Fall kein Spaß für mich, mit einem Publikum zusammen, in einem Kino, die Szene zu erleben. Es hat mir das Herz schwer gemacht. Ich hatte einige negative Gedanken. Meine Meinung aber hat sich nicht geändert. Viele haben an der Darstellung gezweifelt und ich habe ja auch etwas dagegen gesagt. Die Darstellung war einfach total unnütz. Sie brachte niemandem etwas. Ich ging es mit einer gelassenen und gesammelten  Art an, habe meine Sichtweise erörtert. Ich war und bin so enttäuscht von Quentin Tarantinos Antwort. Er sagte immer wieder, dass Bruce ein arrogantes Arschloch gewesen ist und dann hat er auch noch falsch aus dem Buch meiner Mutter zitiert um sich zu verteidigen. Ich finde, es ist unverantwortlich, wie er meinen Vater darstellt.“

Was haltet Ihr von der Darstellung des Bruce Lee in “Once Upon a Time in… Hollywood“? Schreibt es uns in die Kommentare:

Wollt Ihr Euch nochmal davon überzeugen, dass Bruce Lee der Meister ist? Dann könnt Ihr bei amazon.de eine schicke Blu-ray Box erstehen:

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 1446 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*