Nails

  • Informationen zum Film
  • Nails

  • Originaltitel:
    Gvozdi
    Genre:
    Horror, Drama
    Produktionsland:
    Russia
    Produktionsjahr:
    2003
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Der Hitman ist ein Auftragskiller, der immer mehr dem Wahnsinn zu verfallen scheint - eine einsame Seele, die an einem Trauma leidet. Aber er ist voller Pflichtbewusstsein und leistet gute Arbeit. Die Regierung heuert ihn daher immer wieder an und er erledigt die schmutzigsten Jobs. Doch mehr und mehr sieht er merkwürdige Dinge und hört Stimmen in seinem Kopf. Um diese Stimmen zu unterdrücken, gibt es für ihn nur eine einzige Methode: Er treibt sich Nägel in seinen Kopf…

BODYCOUNTS

Nails – wer das Cover sieht und sich denkt, der Film wäre vielleicht einen Blick wert, wird entweder vollkommen enttäuscht oder begeistert sein. Auch wenn der Film so schlechte Effekte wie ein Taubert hat und nebenbei noch so sinnlos wie ReGOREgitated Sacrifice ist, kann man den Film definitiv als Albtraum betrachten. Man sieht einen großen Teil des Filmes aus der Sicht des Hauptcharakters, dessen Name im Übrigen nicht ein einziges Mal im Film genannt wird, und es ist kein schöner Anblick. Wenn mitten im Film plötzlich aus heiterem Himmel eine Leiche ins Bild geschnitten wird, und die Musik plötzlich doppelt so laut, wie Momente zuvor ist, könnte sich der ein oder andere Horrorfreund schon gewaltig erschrecken oder verkohlt fühlen. Genug zu dem Thema, viel Spaß mit dem Bericht!

1. Der Film beginnt mit einem kurzen Date, dass von einem Mann gestört wird, der aus heiterem Himmel den männlichen Part unseres Pärchens erschießt.



2. Zwei komische Gestalten, die während der Tötung gerade eben nur in der Gegend saßen, werden nun schnell vom Killer getötet. Dem einen wird die Hand zerschossen, bevor er getötet wird…



3. …und der andere wird im Off erschossen.



4. Die Frau hier wird aber nicht verschont. Zuerst will der Mann sie erschießen, als…



…seine Uhr ihm mitteilt (kein Witz!), dass seine Munition ausgegangen ist. Also zückt der Mann sein Messer. Der Frau wird zuerst die Hand,…



…und danach die Kehle aufgeschnitten. Auf dem ersten Bild ist übrigens die Wunde der Hand schon wieder verschwunden…



Da es so schön aussieht, fällt der Kopf noch zu Boden.



5. Unser Killer wird von Albträumen seiner Opfern geplagt. Man erkennt eins,…



6. …zwei,…



7. …drei,…



8. …vier,…



9. …fünf Leichen (immer schön in die Kamera lächeln).



10. Die Träume treiben den Mann sogar dazu, sich ein Bündel Nägel und einen Hammer zu schnappen,…



…diese zu erhitzen…



…und sich die Nägel anschließend in den Kopf zu schlagen.



Nach einer Weile kommt auch etwas Farbe in den Film, aber der Mann lebt immer noch!



Der Mann will nun etwas essen, findet aber nur zwei Genitalien mit Soße.



Auch die Marmelade ist nicht mehr das, was sie zu sein scheint…



In der nächsten Dose befindet sich eine Art Brühe mit lebendem Inhalt…



Der nächste Gang ist eine Art Wackelpudding mit Spielzeug…



…und auch Augen dürfen in dieser Szene nicht fehlen!



So langsam wird es langweilig…



Ausnahmsweise war kein lebendes Etwas mit dabei.



Ob die seltsamen Speisen etwas mit dem Nagel im Kopf zu tun haben? Fragt mich lieber nicht… (die gesamten „Speisen“ werden nicht gezählt)



11. Eine Frau betritt aus heiterem Himmel den Film und fängt an, ihre blutverschmierten Stiefel zu waschen. Man kann davon ausgehen, dass sie jemanden getötet hat.



12. Unser Held sieht indessen eine eher unschönere Erscheinung im Spiegel (wird nicht gezählt).



13. Der Mann sieht letztendlich wegen seinen Albträumen keinen Ausweg und greift zur Bohrmaschine. Mehr brauche ich an dieser Stelle ja nicht sagen.



Wie der Mann das jetzt überlebt hat, ist mir vollkommen unklar.



Als der Mann aber später wieder in sein Wohnzimmer kommt, sitzt auf dem Sessel die Frau aus Punkt 11. Die taumelt erst benommen auf unsern Helden zu…



…bis man merkt, dass ihr Gesicht plötzlich nur noch eine Art Maske ist.



Der Mann schlitzt ihr dann schwer sehbar (und zum Teil auch im Off) die Kehle auf, worauf die Frau eine Art Schleim auskotzt und daran auch verendet.



14. Der Mann zieht nun wirklich alle Register, um sich zu töten. In einer ellenlangen Szene benutzt er allerlei Werkzeug, um sein Gehirn aus dem Kopf zu ziehen.



Es gelingt ihm auch einen Teil seines Gehirns zu entfernen, doch das Problem ist, dass er immer noch am Leben ist. Was macht man in so einer Situation? Genau! Noch weiter im Kopf rumspielen.



Der Mann hat nun sein komplettes Gehirn herausgezogen und lebt immer noch. Aus Verzweiflung drückt er nun mit seiner Hand in seinen Kopf…



Danach sieht man den Mann an einen Stuhl gefesselt und hört ein paar Ärzte sagen, dass er vollkommen erblindet sei und 40% seiner grauen Zellen verloren hat… man hört aber auch, dass ihn ebenfalls erneut Albträume plagen. Da er blind ist, wird er sie wahrscheinlich sein gesamtes Leben durchgehend haben werden. Wann er aber sterben wird, ist unklar…



Gesamtanzahl der Toten: 11 (und möglicherweise irgendwann der Protagonist des Filmes)


Verfasst von am 25.10.2008

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

Den habe ich mir letztens gekauft. Hoffentlich war das kein Fehlkauf. Die Farbbilder sehen schon fies aus...

geschrieben am 25.09.2011 um 19:20 Uhr #1

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Nails

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7/10 | Wertungen: 1 | Kritiken: 0

Anzeige

Neueste Kommentare

Anzeige