Final Fantasy VII: Advent Children

  • Informationen zum Film
  • Final Fantasy VII: Advent Children

  • Originaltitel:
    Final Fantasy VII: Advent Children
    Genre:
    Action, Thriller, Sci-Fi, Zeichentrick
    Produktionsland:
    Japan
    Produktionsjahr:
    2005
  • Inhalt
  • Inhalt:
    In der Fortsetzung der auf dem erfolgreichen PlayStation-Spiel Final Fantasy VII basierenden Geschichte erinnern die Ruinen von Midgar nun schon seit zwei Jahren an die Opfer, die der Frieden gekostet hat. Doch es dauert nicht lange, bis die Welt vor einer neuen Bedrohung steht: Eine geheimnisvolle Krankheit breitet sich rapide aus. Alte Feinde regen sich wieder. Und Cloud, der sein Leben als Held hinter sich gelassen hatte, um sich in die Einsamkeit zurückzuziehen, muss noch einmal zum Kampf antreten.

BODYCOUNTS

Da der Film während der Actionsequenzen extrem hektisch geschnitten ist, war es dem Autor kaum möglich, durchgehend scharfe Bilder zu erstellen. Wir hoffen, das wird dem Lesevergnügen keinen Abbruch tun.

1. Man erfährt im Vorspann, dass die Firma Shinra einst das Leben der Menschen erleichtert hat. Personen, die sich nicht an die Regeln des Konzerns gehalten haben, mussten mit repressiven Maßnahmen rechnen. Ob auch jemand getötet wurde, bleibt schleierhaft.



2. Eines Tages ist die außerirdische Lebensform Jenova auf die Erde gekommen, um die Menschheit zu kontrollieren. Doch Jenova wurde vom Lebensstrom der Erde, aus dem alles Leben entstammt, getötet.



3. Alle, die Final Fantasy VII schon einmal durchgespielt haben, wissen, dass Cloud Sephiroth, welcher Gene von Jenovas besitzt, besiegt hat.



4. Man erfährt in einer Rückblende, dass Sephiroth Aerith getötet hat.



5. Ein obdachloser Junge fällt schwer erkennbar um. Er leidet höchstwahrscheinlich unter der Krankheit Geostigma, die zum Tod führen kann.



6. Man erfährt auch, dass ein großer Teil der Weltbevölkerung mit Geostigma infiziert ist. Wie viele Menschen schon an der Krankheit gestorben sind, bleibt unklar.



7. Yazoo und Loz verfolgen Cloud auf dem Motorrad und beschwören dabei schwarze Wölfe, die Cloud angreifen. Dieser zückt sofort sein Schwert und vernichtet eins…



8. ...zwei…



9. ...drei…



10. ...vier Wölfe.



11. Cloud erinnert sich daran, wie er den obersten Teil des Chinrakonzerns zerstört hat. Ob dabei jemand gestorben ist, wird nicht geklärt.



12. Vincent erzählt Cloud von Zeng und Elena, die beide gefoltert wurden. Als man sie gefunden hat, waren sie fast tot. Ob sie gestorben sind, bleibt unklar, aber es ist unwahrscheinlich.



13. Yazoo und Loz haben die Kinder vieler Eltern entführt und auf einem Platz versammelt. Nachdem sie einige Zeit verspottet wurden (unter anderem für ihre Haare), beschwören die beiden wieder schwarze Wölfe. Diese töten erst einmal zwei…



14. ...fünf…



15. ...sieben…



16. ...zehn…



17. ...elf…



18. ...dreizehn…



19. ...vierzehn Menschen.



20. Im Hintergrund kann man sehen, wie viele Leute panisch umherlaufen. Zwei von ihnen werden schwer erkennbar von einem schwarzen Wolf mitgenommen.



21. Und noch einer wird kaum erkennbar von einem Wolf mitgeschleift.



22. Kadaj hat sich eine Materie, die man mit einem Dopingmittel vergleichen kann, in den Arm gesteckt. Mit dieser Kraft beschwört er aus heiterem Himmel einen Drachen.



Der Drache hat erstmal nichts Besseres zu tun, als einen Mann zu verspeisen. Der andere neben ihm hatte ebenfalls kein besonderes Glück und wurde kurz davor von einem schwarzen Wolf gefressen.



23. Tifa wird von einem Wolf angegriffen. Doch bevor er sie erreichen kann, wird er vom Drachen getötet.



24. Der Drache setzt nun zum finalen Angriff an und schießt einen Energiestrahl auf die Mitte des Stadtplatzes, der mindestens 134 Leute trifft. Dass die Leute die Explosion überlebt haben, darf bezweifelt werden.



25. Im Hintergrund liegen ca. 5 Leute. Da eine Person wieder aufsteht, kann man nicht davon ausgehen, dass die Anderen tot sind.



26. Die letzte Stunde des Drachens hat geschlagen: Barrett,…



…Red XIII und Cait Sith,…



…Yuffie,…



…Vincent,…



…Cid,... (der Tifa und Denzel vor vier schwarzen Wölfen beschützt)



…und Cloud betreten die Bühne, um den Drachen ins Jenseits zu schicken.



Während des Kampfes greift zuerst Barrett an.



Danach ist Vincent an der Reihe...



... und Cid will da nicht hinten anstehen. Er muss aber, nachdem er sich an den Drachen geklammert hat, von Red XIII und Cait Sith gerettet werden, da sonst die Gefahr besteht, dass er den Rücken des Ungetüms nicht mehr lebend verlässt.



Vincent greift den Drachen nun nochmal an...



... bevor sich Yuffie auch mal beteiligt.



Letztendlich springen Red XIII und Cait Sith auf seinen Rücken, damit er sein eigentliches Ziel mit dem nächsten Energieball verfehlt. Ob jemand während des Kampfes durch die ganzen Explosionen zu Schaden gekommen ist, wird nicht geklärt.



Die letzte Explosion hat ein Stahlgerüst zum Schwanken gebracht, das fast auf Barrett gefallen wäre. Er wird glücklicherweise von Cloud gerettet.




Nun ist aber Cloud an der Reihe und bearbeitet den Drachen mit massig vielen Schwerthieben. Nach einer Weile stürzt der Drache in die Stadt und bereitet sich noch für einen letzten Energieball vor.




Der Drache fliegt nun hoch in den Himmel, während Cloud von allen Beteiligten des Kampfes nach oben geworfen wird, bis er in die nächste Energiekugel des Drachen fliegt. Eine kurze Zeit sieht es so aus, als ob er den Energieball nicht durchstoßen könnte, doch dann sieht man in seinen Augen den Geist der toten Aerith, die ihn noch weiter hoch trägt, so dass er den Drachen besiegen kann.



27. Nun kommt es zum finalen Showdown zwischen Cloud und Kadaj. Letzterer greift Cloud mit seiner Materie an und zerquetscht ihn fast mit einer Säule. Nachdem er noch das Motorrad von Cloud halb geschrotet hat, kommt aus dem Boden eine Art Wasserstrahl, welcher Kadaj vertreibt und Clouds Geostigma heilt.



Nun hat Cloud Kadaj wieder gefunden und nach einem kurzen Meinungswechsel der beiden, beginnen sie einen langen Schwertkampf rund um die Ruinen des Chinrakonzerns, welcher aber auch kurz von Cids Riesenfrachter gestört wird.



Nun geht der Kampf zwischen Cloud und Kadaj in die zweite Runde. Nach einem ewigem Hin und Her auf Chinras Gebäude, schafft es Cloud Kadaj mit einem gezielten, finalen Schlag fast auszuschalten.



Doch Kadaj schafft es, sich die Box mit Jenovas Zellen zu schnappen, diese zu absorbieren und sich in Sephiroth zu verwandeln, welcher ja schon vor langer Zeit das gesamte Land terrorisierte. Clouds Bemühungen, dies ungeschehen zu machen, waren vergeblich.



Nun muss Cloud gegen Sephiroth kämpfen, der um einiges stärker ist als Kadaj. Zuerst fechten die Beiden im Gebäude von Chinra…



…und auch wieder außerhalb im Flug und auf dem Gebäude.



Um der Ästhetik keinen Abbruch zu tun, müssen die beiden noch auf den herrabfallen Ruinen von Chinra kämpfen.



Nach ca. 10 Minuten Kampf wird es doch etwas langatmig, und Cloud flüchtet nun auf die Spitze des Gebäudes. Dort bekommt er aber von Sephiroth dessen ellenlanges Schwert in die Schulter gerammt. Cloud schafft es noch, dieses herausziehen und Sephiroth mit einer finalen Attacke besiegen, indem er sein Schwert in 5 Teile trennt, welche sich um Sephiroth in der Luft verteilen. Danach ist Cloud von einer goldenen Aura umgeben und fliegt von einem Schwertstück zum Anderen, wobei er in der Mitte immer Sephiroth trifft, welcher sich danach mit einem Lächeln verabschiedet.



28. Das, was von Sephiroth übrig geblieben ist, ist natürlich Kadaj, der aber sofort vor Erschöpfung in Clouds Armen stirbt. Sein Körper löst sich dabei auf und geht in den Lebensstrom über, wie es einst Jenova (Punkt 2) passiert ist.



29.Kadajs Brüder, Yazoo und Loz sind aber noch am Leben. Nachdem Yazoo Cloud angeschossen hat, rennt dieser voller Wut auf die beiden mit seinem Schwert zu und es entsteht eine gigantische Explosion, die Yazoo und Loz tötet.



30. Kurz vor dem Ende des Filmes, sieht Cloud noch, wie die Geister von Aerith (Punkt 4) und Zack, seinem früheren besten Freund, in ein weißes Licht treten. Da Beide schon seit langer Zeit tot sind, könnte man das so auffassen, dass sich ihre Geister endgültig von der Welt verabschieden.



Gesamtanzahl der Toten:175 (+eine unbekannte Anzahl)

Verfasst von am 13.09.2008

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Final Fantasy VII: Advent Children

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 6,8/10 | Wertungen: 5 | Kritiken: 0

Anzeige

Neueste Kommentare

Anzeige