Bob Gale spricht über “Zurück in die Zukunft 4“

Als Mitte der 80er die beiden Bobs, Bob Gale und Robert Zemeckis, “Zurück in die Zukunft“ drehten, konnten sie nicht wissen, dass sie nicht nur das Franchise kreiert haben, welches die 80er definieren würde, sondern auch die letzte Bastion geschaffen haben, die sich heute noch gegen ein Remake oder Reboot wehrt. In einer Zeit, in welcher Hollywood aus den nostalgischen Gefühlen der Fans auch noch den letzten Dollar quwetscht und diese gleichzeitig mit Füßen tritt, bleiben die beiden Bobs nämlich hart! So hat nun Bob Gale klare Worte im Gespräch mit dem Collider gefunden, warum ein “Zurück in die Zukunft 4“ absolut keinen Sinn macht:

„ Die Filme erzählen eine vollständige Geschichte! Sollen wir wirklich zurückgehen und einen Film mit einem 60jährigen Michael J. Fox machen, der an Parkinson leidet? Wollt Ihr einen 60jährigen Marty mit Parkinson sehen? Nein, das wollt Ihr nicht! Ohne Michael ist “Zurück in die Zukunft“ undenkbar. Viele sagen, man solle einfach jemand anderen finden, aber wen würden wir bekommen? Man wird nur Vergleiche mit den Original-Filmen bekommen, an welche wir ohnehin nie herankommen werden. Man kennt das doch von so vielen anderen Fortsetzungen: Vielleicht wäre mein Leben besser gewesen, wenn ich “Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung“ nicht gesehen hätte. Das ist nur Geldscheffelei! Universal möchte natürlich Fortsetzungen drehen und sie sagen auch, dass man viel Geld damit machen würde. Wir haben aber schon Geld damit verdient und jeder mag die Filme, wie sie sind. Als stolze Eltern wollen wir unsere Kinder nicht in die Prostitution verkaufen! Wir haben mit Steven Spielberg und Amblin eine Übereinkunft, dass es niemals einen weiteren “Zurück in die Zukunft“-Film ohne unseren Segen geben wird!“

Was denkt Ihr? Wollt Ihr “Zurück in die Zukunft 4“? Schreibt es uns in die Kommentare:

Wollt Ihr die Original-Trilogie zu Hause haben? Holt sie Euch bei amazon.de:

 

 

 

Über Kamurocho-Ryo 983 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

16 Kommentare

  1. Ich finde es sehr schade, dass es nur 3 Teile von “Zurück in die Zukunft” gibt. Mit den heutigen Möglichkeiten könnte man, wenn man wollte, bestimmt noch mindestens 3 Teile drehen. Natürlich hoffe ich darauf, dass irgendwann ein 4. Teil (und noch mehrere Teile) von “Zurück in die Zukunft” gedreht wird 🙂

    Lg

  2. Bob Gale hat es sehr gut geschrieben, “Die Filme zeigen eine vollständige Geschichte”! Dabei sollte es bleiben. Die Filme sind Klassiker und keine Fortsetzung könnte da jemals ran kommen!

    • Wiso, die Geschichte könnte sich doch in eine Paralleluniversum abspielen. Zeitmaschine(delorean) ja, Doc und Marty, nein. Anderes Universum andere Handlung jedoch mit paralelen zum Original, aber halt eben anders,. aber bitte mit dem gleichen Humor ubd Witz wie das Original, und kein Horror oder Psychothriller abklatsch…. Gibt es Zeitsprünge, gibt es Multiversen. Eventuell könnte man die Universe ja in einer bestimmten Szene oder Punkt verschmelzen und gleich wieder trennen. So entstünde ein Back to the Future Multivers Film.

      Aber Träumen darf man ja doch noch:)

  3. Hut ab!!! Finde ich super. Wenn man Knight Rider(ohne David und KITT ein Mustang!!! ) , Baywatch, Halloween, Carrie und alle sieht.. Nur ein Abklatsch dessen… Ich liebe BTTF habe die Teile auch alle, aber ich bin froh bleibt es bei den Originalen!!!

    • Es gibt bereits ein Back to the Future Part 4 – in Form des Telltale-Videospiels Back to the Future – The Game. Das Spiel setzt nach dem dritten Teil ein und hat im O-Ton viele der Originalschauspieler als Sprecher dabei. Auf YouTube gibt es hierzu sogar professionell in Szene gesetzte Edits, sodass die Hürde “Spiel” nicht vorhanden ist. Das Drehbuch stammt von den Original-Autoren.

    • Ja wäre voll cool, im übrigen wäre auch denkbar mit jetzigen Fox genau so wie er ist mit all seinen gebrechen einen auf ihn zugeschnittenen 4 Teil zu produzieren. Die Fans und ich würden vollkommen ausflippen.

  4. Ich glaube ein Teil 4 wäre doch noch witzig, da man schon einen Marty mcfly in die Story tun könnte. Es wäre vielleicht nicht das selbe wie in denn anderen Filmen, doch ich fände einen Art remast Interessant und würde ihn direkt schauen

  5. Es soll bitte so bleiben wie es ist!
    Man möge sich nur die Terminator Reihe ansehen und was daraus geworden ist.
    Die Filme sind toll und bitte keinen vierten Teil drehen! Würde nur mehr kaputt machen trotz bester Absichten!

  6. Wozu einen 4. Film bringen wenn es kein TV Sender seit Jahren auf die Reihe bekommt die Trickfilmserie zu “Zurück in die Zukunft” zu zeigen?! Und M.J.F. geht es mit der Krankheit eh nicht gut. 2015 war er nochmal in der Rolle des Marty und mit Doc bei einer Talkshow in den USA. War zwar lustig aber da hat man ihm schon angesehen das er nicht mehr mag.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*