Bald schon wird Netflix zur Twitch-Konkurrenz!

Die zündende Idee kam durch die Einsetzung von Mike Verdu als Vize-Präsident von Netflix. Dieser arbeitete zuvor bei Electronic Arts und entwickelte Spiele wie “Plants VS Zombies” und werkelte an den “Sims” mit. Bereits nächstes Jahr möchte Netflix nun die Gaming Sparte drastisch vergrößern. Der Streamer mit dem roten N wird demnach ins Game-Streaming Geschäft einsteigen und ab nächstes Jahr auch Videospiel-Sessions von bekannten Gamern streamen. Es wird keinen Aufpreis geben und soll für alle zugänglich sein. Netflix erhofft sich dadurch mehr Nutzer und eine noch größere Reichweite zu erlangen.

Laut dem Collider hat Netflix bisher noch nichts bestätigt, aber auch noch nichts verneint.

Was haltet Ihr von dem Plan? Schreibt es uns in die Kommentare:

 

 

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 1751 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*