“Avatar”: VFX-Mitarbeiter spricht über harsche Arbeitsbedingungen!

Bereits der erste “Avatar”-Film von 2009  wurde der Grundstein für ein neue Geschichte mit epischen Dimensionen gelegt! James Cameron legte seine blaue “Pocahontas”-Variation auf vier weitere Fortsetzungen aus, um seiner Geschichte gerecht zu werden.

In der Branche ist dabei schon längst bekannt, dass James Cameron nicht nur ein workoholic ist, sondern vor allem auch ein Perfektionist. Das die Arbeitsbedingungen unter einem Chef mit diesen Charaktereigenschaften nicht immer optimal sind, dürfte nicht verwundern.

Vor allem die Spezial-Effekte Firmen müssen sehr leiden, da der Konkurrenzdruck in der Branche gigantisch ist. So verwundert es nicht, dass sich jetzt ein ehemaliger Angestellter unter James Cameron beim ersten “Avatar” 2009, Nick Sinott,  zu Wort meldete:

“Es war wirklich spaßig mit James Cameron am ersten “Avatar” zu arbeiten. Wir waren die einzigen, die nicht gewerkschaftlich abgesichert waren. Das hat James Cameron gerne ausgenutzt: Unzählige Neuentwürfe mussten wir anfertigen, dass alles ohne Bezahlung. Aber immerhin gab es ein paar Oscars für James Film!”

Sinotts Twitter-Account wurde danach auf privat gestellt und die Tweets gelöscht…

 

“Avatar 2“ wird  am 16.Dezember 2022 in den Kinos anlaufen.

Freut Ihr Euch auf James Camerons neuste Arbeit? Schreibt es uns in die Kommentare:

Anzeige: Wir sind stolze Partner von Amazon, MediaMarkt, JPC und verschiedenen anderen Shops. Durch qualifizierte Verkäufe verdienen wir eine Provision, ohne dass für euch zusätzliche Kosten entstehen. Eure Unterstützung bedeutet uns viel – herzlichen Dank! Hinweis: Links, die mit „*“ markiert sind, sind Partnerlinks. Bitte beachtet, dass sich Preise ändern können, Versandkosten nicht in den angezeigten Preisen enthalten sind und bei Bestellungen außerhalb der EU Zollgebühren anfallen können. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.
Kamurocho-Ryo
Über Kamurocho-Ryo 4110 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen