“Avatar”: Verliert James Cameron die Lust?

Bereits der erste “Avatar”-Film von 2009 (der ein oder andere erinnert sich vermutlich noch vage) wurde der Grundstein für ein neue Geschichte mit epischen Dimensionen gelegt! James Cameron legte seine blaue “Pocahontas”-Variation auf vier weitere Fortsetzungen aus, um seiner Geschichte gerecht zu werden.

Jetzt jedoch räumte das Regie-Genie ein, doch schon etwas zu viel Zeit in Pandora verbracht zu haben:

“Ich habe noch andere Dinge in der Entwicklung, die richtig aufregend sind. ich denke, in nächster Zeit, eventuell nach dem dritten “Avatar”, möchte ich die Fackel weitergeben. An einen Regisseur dem ich vertraue. ich kann dann noch die anderen Projekte anpacken, die ich noch machen will. Vielleicht aber auch nicht, ich weiß es nicht.”

“Avatar 2“ wird  am 16.Dezember 2022 in den Kinos anlaufen.

 

Freut Ihr Euch auf James Camerons neuste Arbeit? Schreibt es uns in die Kommentare:

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 3371 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen