„Avatar: The Way of Water“ bricht heimische Rekorde

Der Science-Fiction-Film „Avatar 2“ hat sich innerhalb von fünf Wochen in den österreichischen Kinos zum umsatzstärksten Film entwickelt und hat bisher 13,3 Millionen Euro eingespielt. Dies bedeutet, dass er den bisherigen Spitzenreiter „Der Schuh des Manitu“ von Michael „Bully“ Herbig abgelöst hat. Laut einer Mitteilung der Walt Disney Company haben bereits mehr als 900.000 Besucher den zweiten Teil der Saga um die Abenteuer auf dem Planeten Pandora gesehen. Im Vergleich dazu lockte „Der Schuh des Manitu“ 2001 rund 2 Millionen Menschen in die Kinos und das von James Cameron inszenierte Drama „Titanic“ 1998 rund 1,4 Millionen Menschen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen