Aus für Nicolas Cage und “Tiger King” Joe Exotic!

Eigentlich war die ganze Idee schon etwas seltsam: Der Online-Riese Amazon wollte einen Film aus einer Dokumentation machen, die ausgerechnet bei der größten Konkurrenz gelaufen ist: Netflix. Die Rede ist natürlich von “Tiger King: Großkatzen und ihre Raubtiere”. Die Doku um Joe Exotic wurde auf Netflix ein Riesenerfolg und Amazon wollte den Stoff mit Nicolas Cage verfilmen.

Jedoch wurde das Projekt jetzt überraschend gekippt. Amazon wird nicht weiter daran arbeiten.

Nicolas Cage weiß auch nichts Genaues, verriet aber gegenüber Variety:

“Ich denke, dass Amazon schlussendlich das Gefühl hatte, dass es sich um ein Material handelt, das in die veraltet ist, weil es schon so lange gedauert hat, bis es endlich Gestalt angenommen hat.”

Findet Ihr es schade, dass aus dem Film schlussendlich nichts geworden ist oder könnt Ihr Euch schon kaum noch an Joe Exotic erinnern? Schreibt es uns in die Kommentare:

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 1756 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*