Ärger um Spiel aus Sonys State of Play-Show

Eines der am Donnerstag gezeigten Spiele in der State of Play-Show war “Aeon Must Die!”, welches aber nicht nur für die Sony-Konsole, sondern auch für PC, Switch und Xbox erscheinen soll. Dieses überzeugte vor allem mit seinem interessanten Grafikstil und dem actionlastigen Gameplay.

Doch am Tag nach der Präsentation meldeten sich einige Ex-Angestellte des Entwicklers Limestone Games zu Wort, die erstaunt über den Trailer waren. Denn die Erstellung davon wurde wohl an eine externe Firma vergeben, da die Entwickler aufgrund von Crunchtime die Arbeit an dem Spiel schon lange eingestellt haben. Neben einem Video(haben wir euch unten angehängt), das Klarheit in die Sache bringen soll, gibt es außerdem einen öffentlichen Dropbox-Ordner, der allerlei belastendes Material enthält.

Publisher Focus Home Interactive gab außerdem eine Stellungnahme ab, in der man angibt der Sachlage auf den Grund gehen zu wollen.

 

 

 

Über Christian Suessmeier 216 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*