Ärger für “Resident Evil Village” – Plagiatsvorwürfe gegen Capcom

ACHTUNG: Dieser Text beinhaltet Spoiler zu “Resident Evil Village” und sollte nur gelesen, wenn ihr das Spiel schon durchgespielt habt beziehungsweise mehr als die Hälfte erledigt habt.

 

Nachdem “Resident Evil Village “ vergangenen Freitag erschien, tauchten im Netz schnell einige Bilder des Endbosses Sturm auf, die dem Monsterdesign des Films “Frankenstein’s Army” sehr sehr ähnlich sind. Regisseur Richard Raaphorst äußerte seinen Unmut darüber bereits auf seinem LinkedIn-Profil, dieser wuchs über das Wochenende aber noch mehr an. Denn anscheinend hat sich Capcom nicht nur bei dem Endboss vom Film “inspirieren” lassen, auch weitere Monsterdesigns sind denen von “Frankenstein’s Army” sehr ähnlich.

Capcom äußerte sich noch nicht dazu, wie Raaphorst weiter vorgehen wird ist auch nicht bekannt. Auf alle Fälle ist das ganz schön dreist…

 

Bestellen bei Amazon:

Bestellen bei Pretz-Media:

 

Werbung

Über Christian Suessmeier 1152 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

1 Trackback / Pingback

  1. Grafik-Diebstahl - Capcom erneut schwer belastet - DVD-Forum.at

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*