Activision Blizzard bestätigt Entwickler für 2022er “Call of Duty”

Activision Blizzard konnte in den letzten Monaten nicht gerade mit guten Nachrichten glänzen. Der Skandal rund um Diskrimierung, Mobbing und sexueller Belästigung vieler Angestellten sorgten für einiges an Gegenwind für CEO Bobby Kotick. Immerhin macht die geplante Übernahme durch Microsoft einiges an Hoffnung, dass es dort bald ein besseres Arbeitsklima geben wird.

Womit man bei Activision Blizzard aber immer rechnen kann, sind die jährlichen Fortsetzungen ihrer Millionen-Seller wie “Call of Duty”. Hier gab man nun bekannt, dass für den 2022-Ableger der Shooter-Reihe Infinity Ward verantwortlich sein wird. Das Studio ist vor allem für die “Modern Warfare”-Teile bekannt, womit die Ausrichtung des diesjährigen “CoD” klar sein dürfte. Auch Inhalte für “Warzone” wird man bei dem Studio aus Kalifornien beisteuern.

Werbung

Über Christian Suessmeier 2754 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*