“A Young Man With High Potential” jetzt auch bei Amazon.de vorbestellbar

Dem hochintelligenten Informatikstudenten Piet fällt der Umgang mit Binärcodes weitaus leichter, als der mit anderen Menschen. Als die neue Kommilitonin Klara ihn um Hilfe bei einem Projekt bittet, wagt er sich langsam aus der sozialen Isolation heraus und entwickelt Zuneigung zu ihr. Doch seine Gefühle werden nicht erwidert und Piet greift zu Schlaftabletten, um die Zurückweisung zu vergessen. Durch Zufall betäubt er damit jedoch nicht nur seinen eigenen Kummer, sondern auch Klara – und der Abend nimmt seinen Lauf.

Die Story von “A Young Man With High Potential” erscheint aktueller denn je. Was passiert wenn man sich von der Realität komplett überfordert fühlt und sich ins Digitale zurückzieht? 2018 auf dem Filmfest München uraufgeführt, wusste Regisseur  Linus de Paoli schon damals Publikum und Kritiker gleichermaßen zu überraschen – um nicht zu sagen zu schockieren. Adam Ild Rohweder überragt in der Charakterstudie eines isolierten Mannes, hinzu kommt, dass auch mit drastischen Bildern nicht gespart wird – die FSK 18 hat sich “A Young Man With High Potential” wahrlich verdient.

Forgotten Film Entertainment veröffentlicht “A Young Man With High Potential” nun als weltweite HomeVideo-Premiere auf Blu-ray in einer klassischen Softbox im Deluxe-Schuber. Ausgestattet mit reichhaltigen Extras wie einen  Kommentar von Autor und Regisseur Linus de Paoli; Filmografien; Interview mit Paulina Galazka und einem Text von Susanne Heinrich; dem Kurzfilm: “The Boy Who Wouldn t Kill” (Deutsch, ca. 24 Min.); der Featurette “Let the Material Speak”; dem Portrait “The Art of Linus de Paoli”; Interviews vom Frightfest & FF Straßburg sowie der Original-Soundtrack-CD dürfte das Release keine Wünsche offen lassen.

Bestellen bei Pretz-Media:

Bestellen bei Amazon.de:

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*