’84 Entertainment veröffentlicht “Tanz der Teufel 2” im 4K-Mediabook

Da draussen ist irgendetwas. Es lebt im Wald. Im Dunkeln. In der Nacht. Es kommt aus dem Reich der Toten. Es ist böse und unauslöschbar… Als Ash (Bruce Campbell) mit seiner Freundin Linda (Denise Bixler) in der verlassenen Waldhütte ein Tonband mit Geheimnissen eines Professors abspielt, ahnen die beiden nicht, welche teuflischen Kräfte sie wecken. Die Dämonen dringen in die Hütte ein und fallen wie Furien über die beiden Freunde her. Von den Dämonen immer wieder in das Waldhaus gejagt, versucht Ash dem Ort des Grauens zu entfliehen. Doch das Böse ist übernatürlich und macht aus den Lebenden besessene Kreaturen.

Jetzt wird noch mehr getanzt! 1987 setzte Sam Raimi noch einen drauf und schuf mit “Tanz der Teufel 2” eine würdige Fortsetzung zu seinem fünf Jahre zuvor geschaffenen Genre-Meilenstein “The Evil Dead”. Wieder ist Raimi-Kumpel Bruce Campbell in der Hauptrolle zu sehen, der es in gewohnt ironischer Art und Weise mit den Mächten der Hölle ganz alleine aufnimmt.

Aus dem Hause ’84 Entertainment erscheint nun eine neue Mediabook-Auflage zu “Tanz der Teufel 2”, wobei die 3-Disc Limited Collector’s Edition den Hauptfilm in 4K auf Ultra HD Blu-ray sowie auf herkömmlicher Blu-ray (gezogen vom 4K-Master) enthält. Die beiliegende Bonus-Disc erfreut mit den Extras ‘Blood and Groovy Baby! Tribute to Sam Raimi‘s Evil Dead 2’, ‘Swallowed Sould: Das Making Of von Tanz der Teufel 2’, ‘Cabin Fever – Ein Blick hinter die Kulissen von Tanz der Teufel 2’ sowie ‘Road to Wadesboro: Eine Reise zurück zum Drehort mit Tony Elwood. Getoppt wird das Ganze von einem Audiokommentar von Sam Raimi, Scott Spiegel, Bruce Campbell und Greg Nicotero. Beim Cover-Artwork habt ihr die Qual der Wahl, so stellt ’84 euch gleich acht Motive zur Auswahl – limitiert auf 666, 222, 150, 222, 222, 150, 150 und 666 Stück. Cover A ist dabei wattiert. “Tanz der Teufel 2” im 4K-Mediabook erscheint Ende Oktober 2020 und kann ab sofort vorbestellt werden.

Bestellen bei Pretz-Media:

 

 

 

2 Kommentare

    • Hat dieser Extended Cut denn wirklich einen wesentlichen Mehrwert? Diese Schnittfassung wird es in 4k sowieso nie geben, alleine schon aus qualitativen Gründen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*