マイクロソフト* – Sucht der Xbox-Konzern immer noch einen japanischen Publisher?

Auch wenn Microsoft mit seinen Xbox Series-Konsolen ordentliche Hardware baut, haben sie immer noch ein großes Problem: die Eigenmarken haben lange nicht die Strahlkraft wie die von Sony und so sucht man immer weiter nach Publishern und Entwicklern, deren Titel künftig vielleicht exklusiv auf der eigenen Konsole erscheinen könnten.

So verleibte man sich bereits ZeniMax ein, die Übernahme von Activision Blizzard soll im kommenden Jahr abgeschlossen werden. Doch um weltweit Erfolg zu haben, braucht Microsoft einen japanischen Publisher oder ein Studio, um auch dort mehr Spieler*innen für die Xbox begeistern zu können.

Schon lange schweben hier auch immer wieder Namen durch die Gerüchteküche…mal ist es Sega, mal Atlus. Bisher sind offizielle Angebote aber nicht bekannt, doch die Pläne anscheinend nicht vom Tisch. Das behauptet zumindest Journalist Jeff Grubb in einem Podcast und behauptet, dass Microsoft weiterhin Gespräche mit möglichen Kandidaten führen würde.

 

*jap. Microsoft

 

Werbung

Über Christian Suessmeier 2923 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen