Unknown Identity

  • Informationen zum Film
  • Unknown Identity

  • Originaltitel:
    Unknown
    Genre:
    Thriller, Mystery, Drama
    Produktionsländer:
    Frankreich, USA, UK, Deutschland, Kanada, Japan
    Produktionsjahr:
    2011
    Kinostart Österreich:
    03.03.2011
    Kinostart Deutschland:
    03.03.2011
    Kinostart USA:
    18.02.2011
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Als Dr. Martin Harris (Liam Neeson) nach einem schweren Autounfall aus dem Koma erwacht, beginnt sein Albtraum erst: Seine Frau (January Jones) erkennt ihn nicht mehr und ein anderer Mann (Aidan Quinn) hat Harris’ Platz eingenommen. Nicht nur als ihr Ehemann, auch als angesehener Wissenschaftler, der auf einem Kongress einen wichtigen Vortrag halten sollte. Als wäre das nicht genug, wird er auch noch von einem Killer (Stipe Erceg) gejagt. Was ist mit ihm passiert? Harris beginnt an seinem Verstand zu zweifeln. Um seine Frau und sein altes Leben zurück zu gewinnen, macht er Gina (Diane Kruger) ausfindig, die Taxifahrerin, die ihn bei dem Unfall gerettet hat. Sie und der ehemalige Stasi-Agent Jürgen (Bruno Ganz) sind seine einzigen Verbündeten im Kampf um seine Identität gegen einen übermächtigen Gegner.

Userkritik zu Unknown Identity

McSeamus
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 4/10 Punkte

Es gibt manche Filme die muss man einfach im O-Ton schauen, dazu gehört auch „Unkown Identity“ doch nicht etwa, weil die Deutsche Synchro schlecht ist, das ist der Film eh schon. Nein der O-Ton ist am Anfang doch sehr Unterhaltsam. Doch wieso?


Der Film spielt in Berlin und ist mit vielen Deutschen Schauspielern besetzt, die alle Englisch sprechen müssen wenn Liam Neason oder wer anders von den Hauptdarstellern auftaucht ausser bei Diana Kruger die spielt eine Dame aus Osteuropa mit schlechten Aktzent dazu, sie spricht mit diesem schlechten Aktzent Englisch oder Deutsch. Doch das ist noch nicht alles. Die sprechen aufeinmal immer Englisch wenn Liam Neason auftaucht, selbst in einem Hotel, sieht man das ihn etwa an? Danke lieber Filmemacher für diese Unterhaltung doch das beste ist der Name einer Schwester die Gretchen Erfurt heißt. Das alles lässt einen schon verzweifeln.


Doch wär da nicht die Absurde Handlung die dann im Finale aufgelöst wird und es gäbe wahrlich sicher viele Interessante und Gute Ansätze, doch der Film wählt den Dümmsten. Sorry aber die Auflösung ging gar nicht. Das ist einfach so Typisch. Dazu kommt mässig Spannung. Liam Neason latscht durch Berlin, isst ab und an eine Currywurst. Hat kein Plan was er da macht. Manchmal fragt man sich warum er da mit spielt.


„Unkown Identity“ ist im O-Ton sehr Trashig Unterhaltsam aber leider nicht auf den Kompletten Film bezogen. Dieser ist einfach Langweilig und mit bescheuerter Handlungsauflösung.

geschrieben am 18.09.2011 um 09:47

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Unknown Identity

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7,3/10 | Wertungen: 23 | Kritiken: 2

Weitere Trailer