´

Die 7 goldenen Vampire

  • Informationen zum Film
  • Die 7 goldenen Vampire

  • Originaltitel:
    The Legend of the 7 Golden Vampires
    Genre:
    Action, Fantasy, Horror
    Produktionsländer:
    UK, Hong Kong
    Produktionsjahr:
    1974
    Kinostart Deutschland:
    16.05.1975
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Van Helsing reist nach China, um einigen Hämoglobin-süchtigen Ungeheuern auf den Eckzahn zu fühlen, die ein Dorf terrorisiert und ihre Opfer versklaven. Der Vampirologe und sein Trupp von Elite-Kriegern werden schnell fündig: Dracula erscheint höchstpersönlich, um dem tödlichen Regime seiner Henkersknechte den rechten Biss zu verleihen!

Userkritik zu Die 7 goldenen Vampire

doobee
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 8/10 Punkte

Transylvanien 1804: Kah (Chan Shen), der Hohepriester der 7 goldenen Vampire aus Ping Kwei in der chinesischen Provinz Szezchuan erreicht nach langer Reise Schloss Dracula. Er will mit Hilfe Draculas (John Forbes-Robertson) seine goldenen Vampire wieder erwecken, um seine einst unermessliche Macht wieder zu erlangen. Dracula nutzt die Gelegenheit und übernimmt den Körper von Kah, um selber nach China zu reisen und sich zusammen mit den goldenen Vampiren an der Menschheit zu rächen….Chungking, 100 Jahre später: an der dortigen Universität für Geschichte erzählt Dr. Van Helsing (Peter Cushing) die Legende eines dem Untergang geweihten Dorfes welches immer wieder, zur Zeit des siebten Mondes, von Vampiren heimgesucht wird. Ein Bauer namens Hsi Tien-en (David Chiang) tötete einst einen der 7 goldenen Vampire, musste dafür aber mit seinem Leben bezahlen. Die Studenten und Professoren glauben ihm nicht und verlassen den Hörsaal, da sie sich in ihrer Intelligenz beleidigt fühlen. Nur einer schenkt ihm Gehör: Hsi Ching (David Chiang), der Enkel des mutigen Bauern. Er bittet van Helsing, ihn nach Ping Kwei zu begleiten, um der Schreckensherrschaft der goldenen Vampire ein Ende zu bereiten. Finanziert wird die Expedition von Vanessa Buren (Julie Ege), einer reichen schwedischen Witwe, die sich auf einer Weltreise befindet und ein Fan von Van Helsing ist. Sie bezahlt aber nur unter der Bedingung dass sie mitkommen darf. Mit von der Partie sind Van Helsings Sohn Leyland (Robin Stewart) sowie die vier Brüder und die Schwester von Ching, allesamt Meister der Kampfkünste: Kwei (Liu Chiu Yung) ist ein fantastischer Bogenschütze, Ta (James Ma) beherrscht die Axt wie kein Zweiter, Sung (Feng Ko An) und San (Chen Tien Loong) sind vollendete Schwertkämpfer und Schwester Mai Kwei (Shi Szu) ist nicht nur für das leibliche Wohl der Leute verantwortlich sondern gleichzeitig eine Kung Fu-Meisterin. Ebenfalls dabei sind Chi-Tao, ein Experte der Kampfkeulen sowie Po-Kwei, ein perfekter Speerkämpfer. Mit soviel geballter Kampfkunst im Gepäck macht sich die Gruppe auf nach Ping Kwei. Dort kommt es zur blutigen und verlustreichen Schlacht gegen die goldenen Vampire. Und für Van Helsing wird es auch ein Wiedersehen mit seinem alten Erzrivalen Dracula geben….

Die legendären britischen Hammerstudios machen gemeinsame Sache mit den Hongkonger Martial Arts-Königen, den Shaw Brothers! Dass daraus ein ganz spezielles und unterhaltsames Spektakel resultieren musste war klar. Die Fans beider Genres werden denn auch nicht enttäuscht. Da haben wir den typischen Gothic-Hammer Horror mit düsteren Gruften und sich aus der Erde wühlenden Zombies, da gibt es eine Pagode des Schreckens, wo die festgeschnallten, barbusigen und schreienden Opfer der Vampire auf ihr unausweichliches Ende warten. Die Masken der Untoten sind etwas kitschig geraten, diejenigen der goldenen Vampire muten geradezu grotesk an. Auf der anderen Seite sehen wir viele Kämpfe, welche Shaw-charakteristisch äusserst virtuos und blutig in Szene gesetzt sind. Die zahlreichen verschiedenen Waffen bieten eine solide Grundlage für atemberaubende Kampfkunst. Selbst die Vampire und Untoten beissen nicht nur sondern massakrieren die Dorfbewohner mit ihren Schwertern. Obwohl Hammer-Profi Roy Ward Baker („Das grüne Blut der Dämonen“, „Dracula – Nächte des Entsetzens“, „Gruft der Vampire“, „Dr. Jekyll & Sister Hyde“) als alleiniger Regisseur genannt wird ist bekannt, dass Shaw-Genie Chang Cheh ebenfalls seine Finger mit im Spiel hatte. Wenn man die Qualität und Brutalität der Kämpfe sieht zweifelt man keine Sekunde daran.

Dieser Film gilt als neunter und letzter Film von Hammers Dracula-Reihe. Ein überaus erfreuliches Wiedersehen gibt es mit Dr. Van Helsing, welcher von Peter Cushing wie immer sehr beeindruckend interpretiert wird. Die Figur des Van Helsing war - neben der des Barons von Frankenstein - DIE Paraderolle für Cushing. Er war es, welcher diesem Charakter sein eigenwilliges und ans fanatisch grenzende Leben eingehaucht hatte und seine Abwesenheit in einigen der Dracula-Filme so schmerzlich machte. Er präsentiert sich auch hier wieder in Topform, als kühler Denker und wütender Racheengel zugleich. Es macht einfach Spass diesem grossartigen Schauspieler zuzuschauen. Sein chinesischer Partner David Chiang ist ein nicht minder bekanntes Gesicht im Martial Arts-Kino. Er gehörte zum kongenialen Trio um seinen Schauspiel-Kollegen Ti Lung und Meisterregisseur Chang Cheh. Diese drei haben zahlreiche der besten und unvergesslichsten Genre-Klassiker abgeliefert. Und auch hier kann Chiang viel von seiner Kunst zeigen. Sein Kampfstil ist überaus kraftvoll, elegant und agil. Auch die übrigen Schauspieler machen allesamt einen guten Eindruck. Abgerundet wird der durchwegs positive Gesamteindruck von einem düsteren, eindringlichen Score von Hammer-Hauskomponist James Bernard.

Fazit: Sehr gelungener, erfrischender und unterhaltsamer Mix aus Horror und Martial Arts. Fans sowohl des einen als auch des anderen Genres werden ihre Freude daran haben! 8/10


geschrieben am 13.05.2017 um 16:59

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

die-7-goldenen-vampire-poster

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7,5/10 | Wertungen: 2 | Kritiken: 1