´

Punisher: War Zone

  • Informationen zum Film
  • Punisher: War Zone

  • Originaltitel:
    Punisher: War Zone
    Genre:
    Action, Krimi, Thriller, Drama
    Produktionsländer:
    USA, Kanada, Deutschland
    Produktionsjahr:
    2008
    Kinostart Österreich:
    06.02.2009
    Kinostart Deutschland:
    29.01.2009
    Kinostart USA:
    05.12.2008

Userkritik zu Punisher: War Zone

inferis
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 7/10 Punkte

Oh, Frank wirst du jemals den Film/Serie bekommen die du verdient hast?

Auch wenn sein Auftritt im MCU bereits feststeht (durch Easter Eggs in den Filmen und seinem Auftritt in Daredevil, wenn auch leider durch den meiner Meinung nach absolut fehlbesetzten Jon Bernthal, der als Shane aus der Tv-Serie The Walking Dead bekannt ist), so wurde er, wie viele andere Comic Figuren bereits zuvor in Filmen und Spielen dargestellt. Und dies mehrfach. Zunächst durch Dolph Lundgren, wie ich finde gar nicht mal so schlecht (auch wenn es schauspielerisch keine Glanzleistung ist), dann durch Thomas Jane (der leider etwas am Drehbuch und der wirklich durchschnittlichen Regie leidet) und zuletzt durch Ray Stevenson. Wie ich finde macht Ray sowohl von seiner Physis, aber auch durch sein gekonntes Schauspiel eine perfekte Figur als Frank "The Punisher" Castle. Allerdings hat auch dieser Film seine Schwächen über die ich als Punisher Fan nicht hinwegsehen kann...

Wir befinden uns auf einer Mafia Feier zu Ehren des altersschwachen Dons Cesare. Auch das schwarze Schaf der Organisation, Billy Russoti, ist vor Ort und streitet sich mit dem Chef. Bevor die Situation jedoch eskaliert verlässt Billy die Feier. Sein Glück den der Punisher ist gekommen um die Verbrecher zu bestrafen. Und wie immer endet dies in einem Blutbad. Als der Punisher den Tatort verlassen will, kommt ihm ein Cop in die Quere, dieser verhaftet ihn jedoch nicht, sondern sagt ihm den Standort von Billy. Nach einer weiteren Schießerei landet Billy in einem riesigen Häcksler der mit Flaschen gefüllt ist und Frank muss geschockt feststellen das er einen Undercover Cop im Schusswechsel erwischt hat. Allerdings ist dies nicht die einzige schlechte Nachricht: Billy hat nämlich überlebt und sein letztes bisschen Verstand verloren und ohne Maßregelung von oben gerät schon bald alles völlig außer Kontrolle.

Punisher: War Zone punktet in erster Linie mit den gekonnt ausgeführten Action-Sequenzen und einigen Momenten der Inszenierung. Die Art Direction, die Beleuchtung der Sets und die Einstellungen des Kontrastes und der Farben sind gekonnt umgesetzt worden. Außerdem gibt es noch etwas Fanservice durch verschiedene Charaktere Sequenzen und - endlich - der korrekten Backstory vom Punisher.

Aber kommen wir zum Problem des Filmes: Fast alles andere! Das Drehbuch hat nicht zu übersehende Schwächen. Es wird kaum Spannung aufgebaut, die Dialoge kranken an allen Ecken und Enden wegen den unterschiedlichsten Dingen. Die Schauspieler sind teilweise auch wirklich schlecht in diesem Streifen. Während Ray Stevenson perfekt in die Rolle passt und auch über einige schwache Szenen hinweghilft, ist etwa Wayne Knight komplett fehlbesetzt und scheint auch gar nicht in den Film passen zu wollen. Am schlimmsten ist jedoch Dash Minok als Detective Soap, der mit schlechter Comedy versucht seine Rolle sympathisch wirken zu lassen und kläglich scheitert. Auch sein Partner Budiansky wirft teilweise furchtbare Dialoge in den Raum. Es ist zum Zähne knirschen. Nicht das ich denke der Punisher würde mit etwas schwarzem Humor nicht funktionieren, nein. Auf der Seite der Schurken zeigen nämlich Dominic West als Jigsaw (wenn auch nicht so stark wie in anderen Rolle so spielt er hier doch solide) und vor allem Doug Hutchison als sein gestörter Bruder (spielt Doug diese Rollen überhaupt oder ist er tatsächlich so durchgeknallt?) wie es funktionieren kann.

Es ist wirklich eine Schande das der Punisher: War Zone einige geradezu peinliche Fehler macht und trotz scheinbar guter Intentionen teilweise so hart versagt. Lexi Alexander, die Regisseurin dieses Filmes und von Hooligans, hat im nachhinein zugegeben das sie nicht so sehr auf Sony, sondern auf Marvel Studios hätte hören sollen als sie den Film machte und gab damit Sony die Schuld. Ich denke allerdings das nach allem was in der Produktion so schief ging bzw. wie es überhaupt lief, Probleme nicht zu umgehen wären. Die Fehler die man jedoch im Film sieht hätten unter keinen Umständen passieren dürfen. Man kann aber trotzdem noch Spaß mit dem Film haben. Verglichen mit dem Grundmaterial wäre aber definitiv mehr drin gewesen.

Fazit: Punisher: War Zone glänzt mit dem Hauptdarsteller, den durchgeknallten Schurken und den Actionszenen leidet jedoch stark unter dem Drehbuch und einigen der Nebendarsteller. Für einen Abend mit Freunden und Bier ist dieser Streifen jedoch eine gute Wahl.

geschrieben am 10.11.2016 um 12:54

BILDER ZUM FILM

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Punisher: War Zone

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7,7/10 | Wertungen: 10 | Kritiken: 2