Land of the Dead

  • Informationen zum Film
  • Land of the Dead

  • Originaltitel:
    Land of the Dead
    Genre:
    Sci-Fi, Horror
    Produktionsländer:
    Frankreich, USA, Kanada
    Produktionsjahr:
    2005
    Kinostart Österreich:
    02.09.2005
    Kinostart Deutschland:
    01.09.2005
    Kinostart USA:
    24.06.2005
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Eine Armee der Untoten beherrscht die Welt, und die letzten Überlebenden haben sich hinter den Mauern einer zerstörten Stadt verschanzt. Doch auch in der letzten Bastion der Menschheit herrscht Unruhe: Revolution liegt in der Luft, Straßenkämpfe sind an der Tagesordnung, und mit jeder Nacht, die verstreicht, entwickeln sich die Zombies vor den Toren der Stadt zu immer mächtigeren Kreaturen...

Userkritik zu Land of the Dead

Grandmaster-C
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 8/10 Punkte

Ordentliches Zombiegemetzel und auch mit guter Starbesetzung: Dennis Hopper, Asia Argento usw.
Nichts mehr mit "dummen" Zombies, diesesmal sind sie lernfähig und dadurch wesentlich bedrohlicher.
Was auch gefällt ist die Grundstimmung im Film, alles schön düster und beklemmend.
Desweiteren wird auch im Film eine wirklich pervertierte Menschheit gezeigt: Die Zombies haben die Menschen in Siedlungen zurückgedrängt, die Reichen leben in der abgeriegelten Stadt ein Luxusleben während die normalen Menschen für die Reichen, Essen und Waren aus dem Zombieverseuchtem Umland besorgen müssen und selbst nur in den umliegenden Slums leben.

Das kann man auch sehr gut daran sehen bei der Szene in der Disco, wo zur Belustigung der Gäste Zombies an der Wand angekettet sind vor denen sich die Reichen noch lachend fotografieren lassen. Endgültig aber hört es auf als zwei Zombies in einem Käfig eingesperrt als Wettobjekt für die Reichen dienen, die darauf wetten welcher der ausgehungerten Zombies den Kampf um das lebendige Essen (Hund, Katze) gewinnt, nur wird diesesmal kein Tier in den Käfig geworfen sondern eine junge Frau (Asia Argento). Als das aber zufällig Riley mitbekommt, einer der "Nahrungsbeschaffer" für die Reichen, kann er das Mädchen gerade noch retten.
Möchte jetzt nicht zuviel von der Story erzählen, aber auf jeden Fall bekommt man einiges zu sehen, clevere Zombies die den Menschen den Kopf mitsamt der Wirbelsäule ausreißen, abgerissene Köpfe, Beine, Arme, Finger, herausgerissene Gedärme, desweiteren eine Piercingentfernung der anderen Art.
Und der Kampftruck der Menschen kommt ja mal richtig böse rüber.

Nette Szene: Unterhaltung von ein paar Menschen, ein Schuß fällt, Frage was war das? Antwort: Schußübungen (das da ein Zombie geballert hat bekam keiner mit) , anschließend ein lauter Schrei: Frage: Was war das? Kreischübungen? Muß man gesehen haben die Szene

Insgesamt hat mir der Film sehr gut gefallen, nur das Ende fand ich schon irgendwie sehr blöde: "Sie wollen doch nur ihr eigenes leben führen". (???)

Aber ansonsten wirklich ein Hammerstreifen.

8,5/10

geschrieben am 14.07.2012 um 21:42

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Land of the Dead

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7,8/10 | Wertungen: 35 | Kritiken: 5