Flavia – Leidensweg einer Nonne (X-Rated Nr. 66) [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    unbekannt
    Label:
    X-Rated
    VÖ-Termin:
    1. April 2003 [Kauf]
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
  • Informationen zum Film
  • Castigata - Die Gezüchtigte

  • Originaltitel:
    Flavia, la monaca musulmana
    Genre:
    Horror, Drama
    Produktionsländer:
    Frankreich, Italien
    Produktionsjahr:
    1974
  • Review
  • Bild:
  • Bildformat:
    1,85:1

    Fazit:

    Dass der Film schon 30 Jahre auf dem Buckel hat, kann er natürlich nicht ganz verbergen, aber X-Rated haben sich wirklich Mühe gegeben und ein kontrastreiches, plastisches Bild gezaubert. Besonders die Farbgebung ist fantastisch gelungen und schenkt dem Film viel Atmosphäre. Einzige Kritikpunkte sind ein paar wenige Master-Fehler und teilweise fehlende Schärfe.
    ACHTUNG: Die dünnen Schleier auf der linken Seite der Screenshots aus dem Film dürften aus einem Fehler im Master resultieren. Beim Abspielen auf DVD-Playern mit TV-Geräten ist dieser Balken allerdings nicht sichtbar, da der TV seitlich noch Zeilen „frisst“.

    Bewertung:
    4,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Englisch (Dolby Digital 2.0)
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)

    Fazit:

    Leider wirkt der Ton etwas dünn und blechern, oftmals ist ein Rauschen durch Übersteuerung auszumachen. Dies ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen sein, dass keine originalen Ton-Masterbänder mehr existieren. Die in der alten deutschen Fassung geschnittenen Szenen wurden im englischen Original belassen und untertitelt; diese laufen zur Freude jedes 16:9-TV-Besitzers oberhalb der Widescreen-Balken.
    Insgesamt kann man damit aber gut leben, da FLAVIA sowieso ein eher sprachlastiger bzw. bildgewaltiger Film ist. Auch das Alter des Films sollte man bedenken.

    Bewertung:
    2,5
  • Extras:
  • Extras:
    Kinotrailer (ca. 2:51 min.)
    Gelöschte Szene (ca. 0:04 min.)
    Deutscher Kinoanfang (ca. 2:19 min.)
    Italienisches Ende (ca. 2:05 min.)
    Klassische Bildgalerie (ca. 2:14 min.)
    Original Opening-Sequenz ohne Credits (01:37)
    Nunploitation-Feature, bestehend aus 3 Trailern:
    • FLAVIA – LEIDENSWEG EINER NONNE (ca. 2:51 min.)
    • DIE NONNE VON VERONA (ca. 1:19 min.)
    • DER NONNENSPIEGEL (ca. 1:52 min.)
    2. DVD:Original-Soundtrack von 1973

    Fazit:

    Die gelöschte Szene ist mit ca. 4 sec. zwar schnell irgendwie Nichts, man kann aber von einem gewissen Perfektionismus bei X-Rated ausgehen. Die verschiedenen Vor- und Abspanne von älteren italienischen und deutschen Fassungen sind recht interessant, und der melancholische Soundtrack von Nicola Piovani wurde liebevoll in Form eines „DVD-Plattenspielers“ wieder aufbereitet.
    Nicht übermäßig viel Bonusmaterial, aber vor 3 Jahrzehnten dachte auch noch niemand daran, für kommende DVD-Veröffentlichungen Making Ofs zu produzieren. Und inzwischen dürfte sich der Regisseur Mingozzi, Baujahr 1932, nicht mehr an genug Details für einen Audiokommentar erinnern können …

    Bewertung:
    2,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Einer der besseren Nunploitationer; ein Vergleich mit Genre-Kollegen fällt schwer. Ohne die sparsam eingesetzten, aber effektiv gestreuten Sleaze-Elemente wäre der Film ein lupenreines Drama.
    Die X-Rated-Hartbox besticht nicht nur durch ihre sehr schöne Aufmachung, auch die Bild- und Tonqualität sind dem Alter dieses Streifens jedenfalls würdig.
    Übrigens ist der spätere Regisseur (ALIEN – DIE SAAT DES GRAUENS KEHRT ZURÜCK), Drehbuchschreiber und Produzent Ciro Ippolito in einer kleinen Rolle zu sehen.

    Nonnenfilm-Freunde sollten Freude an dieser leider unterbewerteten Filmperle haben.

    Bewertung:
    3,5
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    10.07.2003

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare