Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Gewalt-Retusche im Trailer

Verfasst von Playzocker am 01.07.2010 um 00:00 Für amerikanische Trailer existieren drei Freigaben seitens der MPAA, die immer vor dem Trailer eingeblendet werden: Green Band („all audiences“), Yellow Band („appropriate audiences“) und Red Band („mature audiences“).

Für jedes dieser Ratings gibt es bestimmte Restriktionen für die Aufführung im Kino/Internet und natürlich auch No-Gos im Hinblick auf Inhalte. Für einen Green Band Trailer – den, der zu fast jedem Hollywood-Film produziert wird, da er am leichtesten zu vermarkten/aufzuführen ist – dürfen keine zu intensiven Bedrohungssituationen enthalten (beispielsweise bei „Watchmen“ oder „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“) und Blut ist ebenfalls tabu.

Aus zuletzt genanntem Grund wurde nun ein Trailer zum neuen Harry Potter Film entschärft. Verglichen werden konnte mit einer Szene, die als Bonusmaterial dem fünften Potter-Teil beigelegen ist. Hier hält Hermine ihre blutige Hand in die Kamera. Bei der entsprechenden Szene im neuen Green Band Trailer wurde das Blut entfernt.

Auf Slashfilm könnt ihr euch einen Bildvergleich der beiden Szenen ansehen.

Quelle: Slashfilm