Mark Ruffalo und Kumail Nanjiani im Gespräch für True-Crime-Verfilmung „The True American“

Verfasst von Anna Vero Wutschel am 22.03.2018 um 08:53

 

Mark Ruffalo („Thor: Ragnarok“) und Kumail Nanjiani („Silicon Valley“) stehen derzeit in Verhandlungen, die Hauptrollen in der True-Cime-Verfilmung „The True American“ zu übernehmen.

Der Jackie“- Regisseur Pablo Larraín wird für Annapurna Pictures nach einer eigenen Adaption des Sachbuches „The True American: Murder and Mercy in Texas“ von Anand Giridharadas „The True American“ inszenieren. Ursprünglich sollte Kathryn Bigelow Regie führen, diese wird jedoch nur als eine der ausführenden Produzenten fungieren. Zunächst war Tom Hardy als Hauptdarsteller gesetzt, wird aber vermutlich keine Rolle übernehmen.

„The True American“ erzählt von Mark Stroman, der sich in Texas kurz nach 9/11 an Muslimen rächen wollte und dabei wahllos mehrere Menschen tötete. Unter anderem schoss er Rais Bhuiyan ins Gesicht, der überlebte schwer verletzt, erblindete allerdings auf einem Auge. Der Einwanderer aus Bangladesch vergab später dem Todesschützen und startete eine Kampagne gegen dessen Todesstrafe. Und auch Stroman, der während seines Prozesses noch mit seiner Mitgliedschaft in der rassistischen Aryan Brotherhood geprahlt hatte, machte einen Sinneswandel durch. Kurz vor seiner Hinrichtung telefonierten Täter und Opfer miteinander.