Venom angeblich kaum im "Venom"-Film zu sehen

Verfasst von Waldemar Witt am 21.03.2018 um 16:53

 

Noch verärgerter als viele Fans, die enttäuscht feststellen mussten, dass der Anti-Held "Venom" im ersten Teaser Trailer seines Solo-Films überhaupt nicht zu sehen war, könnten die Fans nun sogar sein, wenn sie den ganzen Film zu sehen bekommen.

 

Während es vorerst weiterhin lediglich als Gerücht anzusehen ist, berichtet Ex-IGN Autor Jeremy Conrad auf seiner Website Manabyte von einer angebliche Handlungszusammenfassung des anstehenden "Venom"-Films, die derzeit im Netz ihre Kreise zieht.

 

Zwar ist die Plot-Zusammenfassung des Films von keinerlei tatsächlich glaubhafter Quelle bestätigt, jedoch sorgt diese dennoch bei einigen Fans für Sorgen. So wird berichtet, dass der "Venom"-Film den tatsächlichen Venom-Charakter in voller Pracht kaum zeigen soll.

 

Der Film soll sich stattdessen eher mit dem Charakter Eddie Brock (Tom Hardy) beschäftigen, dessen Körper sich durch die außerirdische Symbiont-Substanz verändert. So soll Eddie im Film seine Kräfte hauptsächlich in Form einer ganz langsamen Transformation einsetzen. Dabei wird er beispielsweise ein Schild aus der Alien-Substanz erzeugen können als auch zusätzliche Arme an seinem Körper.

 

Venom selbst, wie wir ihn aus den Comics kennen, soll jedoch nur relativ kurz zum Finale des Films auftauchen, wenn Eddie seine Transformation quasi abgeschlossen hat und der Symbiont seinen gesamten Körper einnimmt, damit Eddie den Hauptbösewicht des Films, der auch über Symbiont-Kräfte verfügt, bekämpfen kann.

 

Zudem soll der Film insgesamt drei Charaktere mit Symbiont-Kräften beinhalten.

 

Ob dem Gerücht tatsächlich zu glauben ist, ist aktuell nur sehr schwer zu sagen. So dauert es noch eine Weile bis "Venom" tatsächlich am 4. Oktober in unsere Kinos kommt. Ob Nachdrehs oder die generelle Post-Produktion dennoch noch diverse Venom-Szenen in den Film einfügen werden, bleibt abzuwarten.