Mystery-Serie "Eerie, Indiana" erscheint im limitierten Mediabook

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 29.12.2017 um 19:38

 

Der dreizehnjährige Marshall Teller ist mit seiner Familie von New Jersey nach Eerie, Indiana gezogen. Auf den ersten Blick scheint es das normalste Kaff der Welt zu sein, doch schon bald bemerkt Marshall, dass hier irgend etwas nicht stimmt. Bei genauerem Hinsehen passieren die verrücktesten Dinge in Eerie: Frauen, die ihre Kinder nachts in Vakuumbehälter packen, damit sie jung bleiben, Werwölfe, sogar Elvis Presley lebt in Marshalls Nachbarschaft! Die einzige Person, die ihm glaubt, ist sein neuer Freund, der zehnjährige Simon Holmes. Gemeinsam beschließen sie den verrückten Dingen in Eerie auf den Grund zu gehen und führen Tagebuch, in der Hoffnung damit irgendwann die Welt wachzurütteln.

 

"Eerie, Indiana" ist eine familienfreundliche und verrückte Unterhaltung aus dem Jahr 1992 à la "Gänsehaut" und somit auf ein durchaus jüngeres Publikum ausgerichtet. 'Eerie' im Titel der Serie bezieht sich übrigens nicht nur auf die fiktive Stadt in Indiana sondern auf das englische Wort - dort bedeutet 'eerie' soviel wie gruselig oder unheimlich. Von  Markus Haage Medien (richtig, das ist der aus dem "Zombie Magazin") in Kooperation mit Birnenblatt erscheint "Eerie, Indiana" nun im 3-Disc-Mediabook, welches auf nur 333 Stück limitiert ist. Aber Achtung, die Serie ist dabei lediglich auf DVD enthalten. Mit zum Lieferumfang gehört ein 36seitiges Booklet, Vorbestellungen können ab sofort aufgegeben werden. Release-Datum ist der 31. Januar 2018

 

Bestellen bei Pretz-Media: