Deutscher Skandalfilm "Fikkefuchs" fürs Heimkino vorbestellbar

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 12.12.2017 um 15:01

 

Es gab mal eine Zeit, da konnte Rocky (Jan Henrik Stahlberg) sie alle haben. Er spielte französische Chansons und die Frauen schmolzen dahin. Das ist zwar längst vorbei, aber als Thorben (Franz Rogowski) vor seiner Tür steht, wird er noch einmal herausgefordert. Der junge Mann, der behauptet sein Sohn zu sein, weiß nicht, wie man Frauen flachlegt und Rocky soll es ihm beibringen. So gehen sie auf die Jagd. Junge, schöne Frauen sollen es sein, die nur auf sie gewartet haben...

 

"Fikkefuchs" ist eine vielschichtige Vater-Sohn-Geschichte von Jan Henrik Stahlberg, die mit ihrem pointiert-provokanten Humor Männerbilder auf allen Ebenen demontiert, aber gleichzeitig auch eine lustvolle Grenzüberschreitung mit Fremdschäm-Momenten ist. Stahlberg führte übrigens nicht nur Regie, sondern produzierte den Film via Crowdfunding auch selber. Kleine Anekdote am Rande: in den Städten Frankfurt und München wurden die Werbeplakate für "Fikkefuchs" verboten weil zu anzüglich. Von Alamode Filmdistribution angekündigt, wird "Fikkefuchs" auch schon bald im heimischen Wohnzimmer für Aufsehen sorgen - am 20. April 2018 erscheinen die Blu-ray und die DVD des Films im Keep Case. Ein Trailer ist in der Sonderausstattung angekündigt, die Deutsche Spur ist in DTS-HD MA 5.1 abgemischt. 

 

Bestellen bei Amazon.de: