Hugh Jackman lehnte James Bond-Rolle ab

Verfasst von Anna Vero Wutschel am 07.12.2017 um 09:22

 

Hugh Jackman („X-Men“) hat nach eigenen Angaben das Angebot abgelehnt, James Bond zu spielen. Während des Drehs zu „X-Men 2“ (2003) habe man angefragt, ob er Interesse habe, nach Pierce Brosnan der neue 007 zu werden, erzählte Jackman im Gespräch mit Variety


„Ich hatte damals einfach das Gefühl, die Drehbücher seien zu unglaubwürdig und verrückt geworden und dass sie düsterer und realer werden müssten“, erklärte der australische Darsteller seine Absage. Doch in den inhaltlichen Fragen gab es für Jackman kein Mitspracherecht. Zudem habe er befürchtet, zwischen den „Bond“- und „X-Men“-Filmen keine Zeit mehr für andere Projekte zu haben. 

Daniel Craig wurde dann Brosnans Nachfolger als 007. Craig spielte den Geheimagent seiner Majestät bislang in vier Filmen. Nach langem Zögern hat er für einen weiteren Auftrag zugesagt, der 2019 in die Kinos kommen soll.