"Predator 2" sollte ursprünglich im 2. Weltkrieg spielen

Verfasst von Waldemar Witt am 12.11.2017 um 14:59

 

Während Fans den anstehenden nächsten Teil der "Predator"-Reihe weiterhin heiß erwarten, lüfteten sich kürzlich neue interessante Details zu den vergangenen "Predator"-Filmen.

 

So enthüllte Drehbuchautor von "Predator 2", Jim Thomas, kürzlich während einer Vorführung des originalen "Predator" zum 30. jährigen Jubiläum des Films, einige der Ideen für "Predator 2", die jedoch schlussendlich verworfen wurden.

 

Eine der Ideen für "Predator 2" konzentrierte sich sehr darauf, Arnold Schwarzenegger als Protagonist zurückzuholen:

 

"Wir hatten eine Idee, dass 'Predator 2' am Ende des ersten Films beginnt - beim Ground Zero der großen finalen Explosion, als sich die Rauchwolken langsam verziehen. Die unsichtbaren Füße eines Predators erscheinen und eine Hand greift in den Staub bzw. die Asche und zieht einen Predator-Arm hervor und aktiviert einen Computer, um sich anzeigen zu lassen, was passiert ist - mit Fokus auf Arnold als das Ziel des neuen Predators. Von da aus mussten wir überlegen, wie wir Arnold nun in die Fortsetzung kriegen."

 

Da Schwarzenegger jedoch eine Rolle in "Predator 2" ablehnte, wurden daraufhin andere Ideen in den Raum geworfen. So unter anderem ein gänzlich neues Setting im 2. Weltkrieg:

 

"Wir hatten auch die Idee, eine 2. Weltkriegs-Version während der Schlacht der Adrennenoffensive im Winter zu drehen. Eine deutsche Soldaten-Einheit und eine amerikanische Einheit wurden in der Schlacht getrennt - und als sie sich gegenseitig bekämpfen, taucht auf einmal ein Predator auf. Nun müssen sich die beiden verfeindeten Truppen zusammentun, um den Predator zu besiegen. Wir dachten, der Schnee in Verbindung mit dem Predator-Unsichtbarkeits-Effekt würde mal was anderes und Aufregendes sein."

 

Auch wenn der schlussendlich in L.A.-spielende "Predator 2" nicht an die ikonische Qualität des Originalfilms rankommt, erhielt der Film über die Jahre dennoch viele Liebhaber. Jedoch klingt auch eine 2. Weltkriegs-Version, in welcher verfeindete Truppen sich gegen einen Predator zusammenschließen müssen, gar nicht mal so uninteressant.

 

"The Predator" erscheint derweil nächstes Jahr am 3. August 2018 in den Kinos.