Zählen Androiden elektronische Schafe? – Interview und Gameplay zu „Detroit: Become Human“

Verfasst von Playzocker am 12.09.2017 um 16:00

 

Das französische Studio Quantic Dream hat in den letzten Jahren mit „Heavy Rain“ und „Beyond: Two Sould“ auf sich aufmerksam gemacht. Doch bevor der zuletzt genannte Titel überhaupt erschien sorgte eine kleine Tech-Demo für die PS3 namens „Project Kara“ für Aufsehen – viele Spieler wussten nicht, inwiefern diese mit „Beyond: Two Souls“ zu tun hat und wo diese einzuordnen ist. Die erste dieser Frage ist leicht zu beantworten: Gar nicht! Bei der zweiten wird es bereits etwas komplizierter. Ursprünglich geplant als reine Tech Demo entwickelte sich aus dem Konzept langsam eine komplexere Geschichte, die nun Einzug in „Detroit – Become Human“ gefunden hat.

Doch das ist nicht alles, was wir auf der Gamescom 2017 über das Spiel in Erfahrung gebracht haben. In unserem Interview spricht Guillaume de Fondaumière von Quantic Dream – der übrigens etliche Jahre in Wien gelebt hat und mit dem wir daher auch ein Interview in deutscher Sprache führen konnten – über die wichtigen Elemente des Spiels, die Unterschiede zu den letzten Projekten des Studios und gibt einige Informationen preis, die für Fans interaktiver Dramen definitiv sehenswert sind.

Alle Infos bekommt ihr, wie gewohnt, in unserem Video.