Staffel 5 der Krimi-Serie "Schnell ermittelt" und Einzelfilm "Einsamkeit" ab sofort auf DVD vorbestellbar

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 19.05.2017 um 17:05

 

Seit 2007 läuft die österreichische Krimi-Serie "Schnell ermittelt" äußerst erfolgreich im TV der Alpenrepublik. Aktuell läuft die fünfte Staffel, darüber hinaus wurden auch schon vier Fernsehfilme produziert, die sich nahtlos in die Handlung um der in Wien ansässigen Mordkommission einfügen. Neben dem Fall der jeweiligen Episode entwickeln sich auch staffelübergreifende Handlungsstränge. 

Wer die fünfte Staffel im TV verpasst hat, muss nicht verzagen, denn am 23. Mai 2017 erscheint von Hoanzl das DVD-Release zur aktuellen Season. Auf drei Discs werden die zehn Episoden mit einer Gesamtlauflänge von 450 Minuten präsentiert. Auch der vierte und bislang letzte TV-Film "Einsamkeit" wird auf DVD veröffentlicht, dieser erscheint schon am 19. Mai 2017 - also quasi heute. Vorbestellungen können ab sofort bei Pretz Media aufgegeben werden.

 

Bestellen bei Pretz-Media:

 

Ebenfals erhältlich:

 

 



Inhalt Staffel 5: Nach einem katastrophalen Wasserschaden ist Angelika dazu gezwungen, sich eine neue Bleibe zu suchen. Nachdem ihre Kinder bereits flügge geworden sind, entscheidet sie sich für ein Apartmenthotel. Dorthin, über die Dächer Wiens, zieht sie sich zurück. In ihrem Team hat sich einiges geändert. Maja hat eine Karrierechance wahrgenommen und ist Bezirksinspektorin in einer anderen Gruppe. Kemal ist nunmehr zwischen zwei 'Chefinnen' hin und her gerissen. Und Franitschek hat auch so seine Loyalitätskonflikte. Doch Angelikas größte Herausforderung wartet noch auf sie. Ihr Sohn Jan wird am Rande eines Fabrikgeländes von Streifenpolizisten mit Partydrogen erwischt. Zunächst ist man kulant zwischen Kollegen. Als aber Maja in Angelikas Tür steht und nach Jan fragt, den sie zur Befragung in einem Mordfall vorladen möchte, steigt in Angelika die Befürchtung hoch, dass Jan sich in gefährliche Gesellschaft begeben haben könnte… 

Inhalt "Einsamkeit": Ein Versicherungsmanager, der von der Decke baumelt, eine kopflose Frauenleiche mit einem Ei im Nabel, Oberst Schuster, der Einsparungen fordert und zu guter Letzt ein Wasserrohrbruch, der ihre Wohnung unbewohnbar macht: Angelika Schnells Leben steckt voller spannender Herausforderungen. Aber nichts läuft, wie sie es sich vorstellt. In Ermangelung von Alternativen wohnt Familie Schnell wieder unter einem Dach, und zwar unter dem ihres Ex-Mannes Stefan. Oberst Schuster konfrontiert Angelika damit, dass ihre Sonderabteilung eingespart wurde und als eine dritte Leiche auftaucht, gerät sie auch noch öffentlich unter Druck, ganz zu schweigen vom Kollegen der Wirtschaftskriminalität, der ihr in den Fall hineingrätscht.





Du glaubst, dass dieser Artikel deine Freunde interessiert? Dann teile ihn doch auf Facebook, Twitter und Google+ und unterstütze uns!

Teile auf: