“XY Chelsea” - Doku über Whistleblowerin Chelsea Manning

Verfasst von Anna Vero Wutschel am 17.05.2017 um 17:25

 

 

Wie Variety exklusiv berichtet, wird eine Doku über die einstige IT-Spezialistin in der US-Armee gedreht. Manning wurde als Whistleblowerin bekannt, die unzählige Fakten über die US-Kriege im Irak und in Afghanistan, über die Abgründe der US-Diplomatie sowie über die Haftbedingungen in Guantanamo weitergab. Seit 2010 sitzt Manning, die von einem US-Kriegsgericht zu 35 Jahren Gefängnis verurteilt wurde, in Haft. In seiner letzten Amtswoche verkürzte Barack Obama allerdings die Strafe von Manning drastisch. Diese unterzog sich während ihrer Haft einer Geschlechtsumwandlung und versuchte mehrfach, Selbstmord zu begehen.

Pulse Films hat sich die Exklusivrechte an Mannings Geschichte gesichert und wird die Dokumentation produzieren. 

Am heutigen Tag hat Chelsea Manning - 28 Jahre vor Ablauf ihrer Haftstrafe - das Militärgefängnis von Fort Leavenworth im US-Bundesstaat Kansas verlassen. Nach ihrer Geschlechtsumwandlung saß sie als einzige Frau in dem Männergefängnis unter teils unmenschlichen Bedingungen, wie ein UN-Berichterstatter für Folter feststellte. Tim Travers Hawkins hat Manning bereits während des Prozesses begleitet und wird “XY Chelsea” inszenieren.