Idris Elba beginnt Dreharbeiten zu seinem Regiedebüt - dem Drogenthriller “Yardie”

Verfasst von Anna Vero Wutschel am 17.05.2017 um 17:02

 

 

Wie Variety berichtet, hat Idris Elba mit der Produktion seines Regiedebüts begonnen. “Yardie” basiert auf dem gleichnamigen Bestseller von Victor Headley und erzählt von dem jungen “Yardie”, einem Drogenkurier, der D. genannt wird. D. bringt Anfang der 80er Jahre eine Menge Kokain aus Jamaika nach London, liefert allerdings lediglich die Hälfte der Ware ab und löst damit eine Menge Unmut bei seinen Geschäftspartnern aus. Doch der ehrgeizige D. spielt auf Risiko und will die Ware lieber selbst verticken. Als er dem Mann begegnet, der vor Jahren seinen Bruder tötete, entbrennt in London ein brutaler Gangkrieg.

D. wird von Aml Ameen (“Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth”) dargestellt. Elba selbst wird als Rastafari Piper zu sehen sein. Das Skript zur Romanvorlage wurde von Brock Norman Brock und Martin Stellman verfasst. “Yardie” wird in den nächsten Wochen in London und Jamaika gedreht.

Das offene Casting zu “Yardie” Anfang Mai wurde übrigens von der Polizei aufgelöst. Bereits am frühen Morgen sollen hunderte Menschen an der genannten Adresse in Hackney gewartet haben, um in dem Film des “Dark Tower”-Stars eine Komparsenrolle zu ergattern. Elba entschuldigte selbst sich bei seinen Fans via Instagram für die Organisation, die dem großen Andrang nicht gewachsen war. 





Du glaubst, dass dieser Artikel deine Freunde interessiert? Dann teile ihn doch auf Facebook, Twitter und Google+ und unterstütze uns!

Teile auf: