"Death Wish"-Remake soll "Hostel"-ähnliche Brutalität enthalten

Verfasst von Waldemar Witt am 19.04.2017 um 20:17

 

Auch wenn es derzeit relativ still um das Remake von "Death Wish" mit Bruce Willis in der Hauptrolle ist, soll der Film dennoch sicherlich eines werden - sehr blutig.

Denn um ein besseres Bild von dieser modernen Version des Charles Bronson-Klassikers zu erhalten, äußerte sich Regisseur Eli Roth ("Hostel") aktuell in einem Podcast mit Mick Garris von Post Mortem zum anstehenden Film. 
So soll das "Death Wish"-Remake unter anderem einen blutig-realistischen Stil ala einem Mix aus "Tödliche Versprechen", "A History of Violence" und "Hostel" besitzen:

„MGM war einfach fantastisch. Ich habe zu ihnen gesagt: ‚Seht euch an, wie David Cronenberg an die Mordszenen herangegangen ist und wie wirkungsvoll diese in 'A History of Violence' oder 'Tödliche Versprechen' umgesetzt wurden.‘ Genau das werde ich euch liefern. Wir nehmen die Foltersequenzen aus 'Hostel' und übertragen sie auf 'Death Wish', denn diese Sequenzen werden einfach spektakular aussehen.

Wann wir diese Szenen nun schlussendlich im Film zu sehen kriegen, ist jedoch noch offen. Denn bislang warten Fans von Eli Roth und "Death Wish" noch weiterhin auf einen genauen Kinostart-Termin des Films.