Indizierungen und Beschlagnahmungen aus November 2016

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 30.11.2016 um 18:39

 

Der Monat neigt sich dem Ende zu und der wieder einmal mit Spannung erwartete Tätigkeitsnachweis der Bundesprüfstelle für gefährdete Medien (BPjM) liegt vor. Mittlerweile scheint sich aber wirklich eine klare Tendenz bemerkbar zu machen: immer mehr Titel dürfen den gefürchteten Index verlassen, während auch die Neuzugänge quantitativ stark zurückgehen.

 

Automatisch nach Ablauf der 25jährigen Sperrfrist wurden diesen Monat bekannte Titel wie "Deadly Revenge" mit Steven Seagal oder "Maniac Cop 2" vom Index gestrichen. Etwas überraschend, weil auf Antrag vorzeitig gestrichen, durften auch die Titel "Sleepless" von Dario Argento und abermals Steven Seagal in "Alarmstufe Rot 2"  die Giftliste verlassen. 

 

Indizierungen


  • DVD/Blu-ray
    • Skinless - DVD - MVDvisual - Liste A
    • The Last House on the Left - Blu-ray Collector's Edition - MGM, Twentieth Century Fox - Liste B

 

Listenstreichungen

 

Listenstreichung gemäß § 18 Abs. 7 JuSchG

 

  • Videofilme
    • Baby Blood - VPS
    • China O'Brien II - New Vision
    • Deadly Revenge - Das Brooklyn Massaker - Warner Home
    • Gun's Eye - RCA/Columbia
    • Maniac Cop II - VPS
    • Rain Killer - RCA/Columbia

 

 

Listenstreichung gemäß § 23 Abs. 4 JuSchG

 

  • Videofilme
    • Alarmstufe: Rot 2 - Warner Home
    • Sleepless - Sunfilm Entertainment GmbH
  • Videospiele
    • Shadow Warrior (Game) - 3D Realms Entertainment

 

 

Listenstreichung gemäߧ 24 Abs. 2 i.V.m. § 21 Abs. 5Nr. 2 JuSchG

 

  • Videofilme
    • Maniac Cop II - Video Screen
    • Maniac Cop II - Poly Gram Video

 

Zum besseren Verständnis der Informationen hier einige Begriffsdefinitionen: Indizierungen und Beschlagnahmungen - Was bedeutet das im Detail?





Du glaubst, dass dieser Artikel deine Freunde interessiert? Dann teile ihn doch auf Facebook, Twitter und Google+ und unterstütze uns!

Teile auf: