NBA 2K-Entwickler in Sorge über Skills des Coverstars "Stephen Curry"

Verfasst von Christian Suessmeier am 25.02.2016 um 19:08

 

Die Golden State Warriors sind in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA gerade das Maß aller Dinge und auf dem besten Weg ihren letztjährigen Championship-Titel zu verteidigen. Daran ist vor allem derStarspieler der Mannschaft, Stephen Curry nicht ganz unschuldig. Regelmäßig punktet er sehr hoch und treibt seine Gegenspieler zur Verzweiflung.

Warum ihr das hier lest? 2K Games, u.a. Entwickler der NBA 2K-Serie, zeigte sich nun in einem Interviewbesorgt darüber, dass man den Skills von 2K16-Coverstar Stephen Curry im Spiel bald gar nicht mehr gerecht werden könne. So sei sein Avatar im Spiel bereits ein sehr guter Spieler mit einem hohen Skill-Level. Würde man ihn nun noch exakter an sein Vorbild anpassen, wäre er viel zu stark für das Spiel. Ebenso sind seine 3-Punkte-Skills so unglaublich gut, dass sie eigentlich fast schon zu unrealistisch für das Game sind, da Curry aus unmöglichen SItuationen heraus punktet.

Trotzdem arbeitet 2K Games weiterhin daran, das Spiel so realistisch wie möglich zu halten. Auch wenn ein solcher Ausnahmespieler wie Stephen Curry die Grenzen sprengt.

 

Bestellen bei Pretz-Media.at:






Du glaubst, dass dieser Artikel deine Freunde interessiert? Dann teile ihn doch auf Facebook, Twitter und Google+ und unterstütze uns!

Teile auf: