"Heroes Reborn" wird nicht fortgesetzt

Verfasst von Mario Mast am 15.01.2016 um 13:40

 

Wie NBC-Chef Bob Greenblatt dem Hollywood Reporter mitteilte, existieren aktuell keine Pläne, Tim Kring's"Heroes"-Franchise weiter auszubauen. Demnach wäre nach der aktuellen (und einzigen) Staffel von "Heroes Reborn" Schluss. 

"Das war immer der Plan"
, so Greenblatt, "es sei denn, Tim würde eines Tages aufwachen und sagen: 'Oh, ich habe noch eine weitere Geschichte zu erzählen'. Aber ich denke, das Ende der Welt ist nah. Vielleicht. Bleibt dran!" 

Serienschöpfer Tim Kring sprach in der Vergangenheit wohl häufiger davon, dass es verschiedene Wege geben würde, die Serie in Reboots und Spin-offs fortzusetzen. Greenblatt verneinte diese Möglichkeit aber jedoch,"davon hätte er noch nie gehört".

"Heroes Reborn" läuft bei uns auf dem SyFy-Channel.


Inhalt: 
"Heroes Reborn" setzt ein Jahr nach den Ereignissen der finalen Episode von "Heroes" ein und löst den dramatischen Cliffhanger der Mutterserie auf. Nachdem ein terroristischer Anschlag die texanische Stadt Odessa dem Erdboden gleich gemacht hat, werden die Evo‘s für das verheerende Unglück verantwortlich gemacht und von der Regierung und den Bewohner gleichermaßen geächtet. Um sich zu schützen, sind viele untergetaucht und auf der Flucht vor der Bürgerwehr, zu der unter anderem Luke (Zachary Levi) und Joanne (Judith Shekoni) gehören.
Noah Bennet, aka HRG (Jack Coleman), ist ebenfalls untergetaucht. Er wird jedoch von dem Verschwörungstheoretiker Quentin Frady (Henry Zebrowski) aufgespürt, der ihm die Wahrheit hinter der Odessa Tragödie zu zeigen versucht.
Unterdessen entdecken einige im Verborgenen ihre neuen Fähigkeiten. Tommy (Robbie Kay, Once Upon a Time) zum Beispiel möchte einfach nur ein normaler Teenager sein und das Mädchen seiner Träume Emily (Gatlin Green, Criminal Minds) für sich gewinnen – aber diese Normalität scheint unmöglich zu sein, nachdem er seine furchteinflößenden Kräfte entdeckt. Malina (Danika Yarosh, Shameless) stammt aus einem behüteten Elternhaus und weiß, dass sie zu großem berufen ist. Während die ruhige und außergewöhnliche Miko (Kiki Sukezane, Death Yankee 3) in Tokyo ihren vermissten Vater sucht, zeichnet sich in Form des Ex-Soldaten Carlos (Ryan Guzman, The Boy Next Door) ein neuer Typ Held ab.
Einige von ihnen müssen sich wohl oder übel mit den Helden der Vergangenheit einlassen. Zusammen mit Hiro Nakamura (Masi Oka), Matt Parkman (Greg Grunberg), Mohinder Suresh (Sendhil Ramamurthy) und dem Haitianer (Jimmy Jean-Louis) liegt ihr ultimatives Schicksal darin, die Menschheit vor dem Untergang zu retten.





Du glaubst, dass dieser Artikel deine Freunde interessiert? Dann teile ihn doch auf Facebook, Twitter und Google+ und unterstütze uns!

Teile auf: