"Fack Ju Göhte 2" erfolgreichster Kinofilm des Jahres 2015 in Deutschland

Verfasst von Mario Mast am 15.01.2016 um 12:04

 

Wie Constantin Film bekannt gab, war „Fack Ju Göhte 2“ im letzten Jahr mit 7,6 Millionen Kinogängern derbesucherstärkste Film in Deutschland. Damit übertraf die Kultkomödie von Bora Dagtekin sogar den ersten Teil, der „nur“ 7,4 Millionen Kinobesucher in die Lichtspielhäuser lockte.

Wir wollen aber nicht verschweigen, dass „Fack Ju Göhte 2“ natürlich davon profitiert, dass „Star Wars 7“ erst Ende 2015 in den Kinos angelaufen ist – und über den Jahreswechsel mittlerweile ebenfalls schon knapp 7,6 Millionen Tickets verkaufen konnte. Und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht…

Fack Ju Göhte 2“ ist für Erfolgsproduzentin Lena Schömann nach "Türkisch für Anfänger" und "Fack ju Göhte 1" bereits die dritte Zusammenarbeit mit Autor und Regisseur Bora Dagtekin.


Inhalt: Alle lieben Haudrauf-Lehrer Zeki Müller (Elyas M'Barek), aber den nervt sein neuer Job an der Goethe-Gesamtschule: frühes Aufstehen, aufmüpfige Schüler und dieses ständige Korrigieren! Zu allem Überfluss will Power-Direktorin Gerster (Katja Riemann) die altsprachliche Konkurrenzschule ausbooten und dem Schillergymnasium die thailändische Partnerschule abjagen. Ihr Traum: Das Image der Goehte-Gesamtschule steigern, um Aushängeschild der neuen Kampagne des Bildungsministeriums zu werden. Müller und Schnabelstedt (Karoline Herfurth) werden zur Klassenfahrt in ein thailändisches Küsten-Kaff verdonnert. Im fernen Thailand drehen Chantal (Jella Haase), Zeynep (Gizem Emre), Danger (Max von der Groeben) & Co erst so richtig auf und präsentieren ein schillerndes Spektrum an sozialer Inkompetenz. Und als ob Zeki mit dem wilden Lehrer-Schüler-Krieg nicht schon genug zu tun hätte, entbrennt auch noch ein gnadenloser Konkurrenzkampf mit dem elitären Schillergymnasium und dessen versnobtem Vorzeigelehrer Hauke Wölki (Volker Bruch), der nur ein Ziel hat: Müllers Karriere zu beenden.

 

Bestellen bei Amazon.de:

 






Du glaubst, dass dieser Artikel deine Freunde interessiert? Dann teile ihn doch auf Facebook, Twitter und Google+ und unterstütze uns!

Teile auf: