´

Ein ungezähmtes Leben

  • Informationen zum Film
  • Ein ungezähmtes Leben

  • Originaltitel:
    An Unfinished Life
    Genre:
    Drama
    Produktionsländer:
    USA, Deutschland
    Produktionsjahr:
    2005
    Kinostart Österreich:
    25.11.2005
    Kinostart Deutschland:
    24.11.2005
  • Inhalt
  • Jean Gilkyson (Jennifer Lopez) verlässt mit ihrer Tochter Griff (Becca Gardner) ihren Lebensgefährten, nachdem er sie wieder einmal geschlagen hat. Sie flüchtet zu ihrem Großvater Einar Gilkyson (Robert Redford), der eine kleine Ranch hat auf welcher er mit dem pflegebedürftigen Mitch Bradley (Morgan Freeman) lebt. Einar und seine Schwiegertochter haben sich seit Jahren nicht gesehen und das hat einen guten Grund. Einar gibt ihr die Schuld am Tod seinen Sohnes, der bei einem Autounfall ums Leben kam. Jean fuhr damals den Wagen. Sichtlich mürrisch gewährt er den beiden vorübergehend Unterschlupf auf seiner Ranch. Die Kluft zwischen ihm und Jean bleibt zwar bestehen, doch er entwickelt andererseits doch Zuneigung zu seiner Enkelin Griff. Letztendlich stellt sich für Einar die Frage, ob er mit der Vergangenheit abschliessen kann um sein tristes Leben grundlegend zu verändern...
  • Filmkritik
  • Wie auch schon in seinen früheren Filmen (THE CIDER HOUSE RULES, WHAT'S EATING GILBERT GRAPE) lässt Regisseur Lasse Hallström auch bei der Romanverfilmung AN UNFINISHED LIFE wieder ein Gespür für die subtile Charakterisierung seiner Figuren erkennen. Sie bilden den zentralen Punkt dieses Films, der streckenweise eine astreine Charakterstudie seiner Hauptfigur Einar Gilkyson (Robert Redford) ist. Schauspielerisch ist Robert Redford dann auch das klare Highlight des Films. Er vermag die emotionelle Reise seiner Figur auf vielschichtige Weise zu transportieren und macht sie sowohl durch Statements, als auch durch Understatements fühl- und erlebbar. Ich habe Redford seit langem nicht mehr so gut gesehen! Gänzlich anders verhält es sich mit der weiblichen Hauptrolle, gespielt von der höchst untalentierten Jennifer Lopez. Ihrer darstellerischen Bandbreite würde eine Besetzung in einem Actionmovie, oder einer seichten Liebeskomödie wohl eher entsprechen. In einem subtilen Drama, welches primär von den DarstellerInnen getragen wird, ist sie eindeutig fehl am Platz und wirkt darin offenkundig ausdruckslos und deplaziert. Aber wenigstens wartet der Film auch noch mit grundsoliden Performances von Morgan Freeman und Becca Gardner auf, welche Lopez als einzigen schauspielerischen Ausrutscher dastehen lassen.

    Lasse Hallström inszeniert AN UNFINISHED LIFE sehr zurückhaltend, zieht dabei nicht allzuviel Aufmerksamkeit auf die Regie, sondern stellt primär die Story und die Darsteller in den Mittelpunkt. Erzählerisch ist der Film sehr rund und mit vielen kleinen Details elegant ausgeschmückt. AN UNFINISHED LIFE ist ein sehr ruhiger und unspektakulärer Film, der sich viel Zeit nimmt um seine Geschichte und die Figuren darin zu entwickeln. Damit bildet der Film einen angenehmen Kontrast zu den sehr oft hysterisch montierten Bildern und hektisch erzählten Geschichten des zeitgemäßen Hollywood Kinos. Andererseits läuft der Film dadurch, speziell im zweiten Akt, in die Gefahr, den einen oder anderen Blick auf die Uhr beim Kinobesucher hervorzurufen. AN UNFINISHED LIFE balanciert an einem Grat zwischen einer wunderschön inszenierten Charakterstudie und einem dramaturgisch ziemlich vorhersehbaren Handlungsbogen entlang, der zwar großteils funktioniert, allerdings auch einige Leerläufe in sich birgt. Das macht den Film streckenweise unscheinbar und fragil, jedenfalls bis zur nächsten Szene mit Robert Redford, der mit seiner Performance AN UNFINISHED LIFE nicht nur einmal wieder auf Kurs bringt.

    Fazit: In Summe ein sehr detailliertes und inhaltlich gut durchdachtes Drama, welches zwar nicht nach den Sternen greift, aber es auf höchst subtile Art und Weise versteht seine Figuren und ihre inneren Konflikte zu inszenieren. Sehr solide!
  • Wertungen
  • Story
    3,5
    Musik:
    2,5
    Unterhaltung:
    2,0
    Anspruch:
    3,5
    Spannung:
    1,5
    Darsteller:
    4,0
    Gesamt:
    3,0
    Verfasst von:
    Bestellen bei:
    Jetzt auf Amazon bestellen

Komentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Userkritiken

Userkritiken

Um eine Kritik auf DVD-Forum.at abzugeben musst du angemeldet sein.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 0/10 | Wertungen: 0 | Kritiken: 0