´

Zombie

  • Informationen zum Film
  • Zombie

  • Originaltitel:
    Dawn of the Dead
    Genre:
    Action, Thriller, Horror
    Produktionsländer:
    Italien, USA
    Produktionsjahr:
    1978
    Kinostart Deutschland:
    02.08.1979
    Kinostart USA:
    24.05.1979
  • Inhalt
  • DAWN OF THE DEAD beginnt wie der Anfang vom Ende. Die Toten kommen zurück und fressen die Lebenden. Die Gesellschaft steht auf der Kippe, die Zombies entwickeln sich zur unaufhaltsamen Übermacht. Die Menschen können die Lage in den Städten kaum mehr kontrollieren. Inmitten dieses Chaos flüchtet sich eine kleine Gruppe Überlebender in ein Einkaufszentrum, welches sie sowohl für ihre persönlichen Bedürfnisse, als auch als Festung gegen die Untoten nutzen können. Ihre Situation spitzt sich dramatisch zu als sich eine Motorrad Gang mit Gewalt Zutritt zur Shopping-Mall verschafft. Während sich die beiden Gruppen in erbitterte Kämpfe verwickeln, wird die einst sichere Bastion der Menschen von den Untoten vollständig eingenommen...
  • Filmkritik
  • System Control: Steuerung - Alt - Entfernen -----
    DAWN OF THE DEAD ist eine konsequente Eskalation jenes Szenarios, welches Romero bereits in NIGHT OF THE LIVING DEAD entworfen hat. Scheint es im ersten Teil der Trilogie noch so, als ob die Menschen am Ende die Kontrolle wiedererlangen können, so ist bereits am Anfang von DAWN OF THE DEAD eines ganz klar - es ist Schluss mit lustig! Die lebenden Toten sind am besten Weg dazu die Überhand zu gewinnen, die gesellschaftlichen Strukturen, so wie wir sie kennen, stehen auf der Kippe. Die Apokalypse ist da und unsere sozialen Systeme brechen zusammen. Während Wissenschaftler in Talkshows diskutieren und das Militär die Lage verzweifelt unter Kontrolle zu bringen versucht, werden die Städte von Zombies überrannt und vereinnahmt. Gesellschaftliche und organisatorische Strukturen kannibalisieren sich selbst und deren klägliche Reste werden dann von den lebenden Toten zerfleischt. Und obwohl sich die Helden des Films zunächst im prall mit Waren gefüllten Einkaufszentrum einnisten, scheitern sie am Ende an ihren eigenen Schwächen. Der Kampf um die Besitzrechte an den Konsumgütern der Shopping-Mall dezimiert Freund und Feind in gleicher Weise, bis letztendlich die Zombies als einzige "Gewinner" des Szenarios dastehen. "Sie haben einen Vorteil - sie denken nicht." lässt ein Darsteller verlauten. Nach DAWN OF THE DEAD ist dieser Satz die ultimative Inschrift auf dem Grabstein der Menschheit... Trotz aller übersteigerter Blutszenen, trotz subversiver Satire und trotz Low Budget Horror - in diesem Punkt ist der Film so glaubhaft wie jede gute Dokumentation. "Wir haben es vermasselt." sagt Francine... und daran hat sich seit über 20 Jahren nichts geändert...

    Der ultimative Zombie Kultfilm -----
    Wenn das überstrapazierte Wort Kultfilm nur für einen einzigen Zombiefilm Gültigkeit haben darf, dann ist es ohne Zweifel George A. Romero's DAWN OF THE DEAD! Er ist und bleibt der ultimative Genreklassiker, quasi der CITZEN KANE des Zombiefilms! Kein anderer Zombiefilm taucht so oft in den Top 10 Listen von Horror- und Zombiefilmfans auf, kein anderer Filmtitel steht als alleiniges Synonym für ein gesamtes Genre, und kein anderer Zombiestreifen kann es auch nur annähernd mit der ungebrochenen und langjährigen Popularität von DAWN OF THE DEAD aufnehmen. Die Gründe dafür sind vielfältig: Für manche liegen sie ganz klar bei den äußerst blutigen, für die damalige Zeit revolutionären Splattereffekten des Films, andere wiederum spricht er als bitterböse Satire auf die Konsumgesellschaft an. Der Film funktioniert sowohl als kraftvoller und dynamischer Horrorfilm, als auch auf der Ebene eines apokalyptischen Endzeitmovies. DAWN OF THE DEAD ist aber ebenso ein filmhistorischer Meilenstein des in den späten 1970ern aufkeimenden Splattergenres. Natürlich gab es Splatterfilme schon weitaus früher, man denke z.B. an die expliziten Blutopern von Herschell Gordon Lewis (BLOOD FEAST 1963, 2000 MANIACS 1964). Diese, typischer Weise billigst produzierten, B-Movies waren bislang eher einer kleinen, aber eingeschworenen Fangemeinde bekannt und ihre Reichweite eher auf obskure Drive-In Kinos und gelegentliche Midnight Screenings begrenzt. Weitab vom Hollywood Mainstream brodelte es jedoch in den "Giftküchen" junger Regisseure. Schnell und billig heruntergekurbelte Horrorfilme lagen absolut im Trend und die ersten wirklichen Highlights bereits auf dem Tisch (z.B. Tobe Hooper's THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE 1974, David Cronenberg's SHIVERS 1975, Wes Craven's THE HILLS HAVE EYES 1977 und John Carpenter's HALLOWEEN 1978). All diese Filme sind selbst zu Klassikern des Horrorgenres geworden, DAWN OF THE DEAD setzte mit seiner direkten und unverblümt blutigen Gewaltdarstellung noch eins drauf und wurde damit zur Benchmark im amerikanischen Horror- / Splatterfilm. Er war exakt jener punktuelle Brückenschlag vom "alten" B-Movie Horror für Genreinsider zum großen Splatter-Spektakel der Neuzeit, welches nicht nur die Grenzen des Darstellbaren gehörig relativierte, sondern damit auch ein Publikum erreichen konnnte welches weit über Insiderkreise hinausreichte. Ganz nebenbei gelang Romero mit DAWN OF THE DEAD das Genre des Zombiefilms zu revolutionieren und ihm für alle Zeiten seinen unverkennbaren Stempel aufzudrücken. Bereits kurz nach der Veröffentlichung des Films löste DAWN OF THE DEAD weltweit eine regelrechte Welle an Zombiefilmen aus, die noch weit in die 1980er Jahre hineinreichte. Selbst heute noch referenzieren, zitieren und verbeugen sich Zombiefilme wie SHAUN OF THE DEAD oder 28 DAYS LATER vor Romero's Klassiker, welcher im Jahre 2004 von Zack Snyder wiederverfilmt wurde. All das macht DAWN OF THE DEAD zu einem der einflussreichsten und wichtigsten Zombiefilme aller Zeiten. NIGHT OF THE LIVING DEAD war die Geburtsstunde des modernen Zombiefilms, DAWN OF THE DEAD sein unüberhörbarer Startschuss...

    "This is real horror guys!" (George A. Romero) -----
    Was macht DAWN OF THE DEAD sonst noch zu dem Klassiker, der er ist? War er lediglich zur richtigen Zeit auf der richtigen Leinwand, oder steckt da mehr dahinter? Wie bereits erwähnt funktioniert der Film auf vielen verschiedenen Ebenen. Horror- und Splatterfans sticht natürlich zunächst mal die explizite Darstellung von Kopfschüssen, Bißwunden und Gedärmen ins Auge, die der Film in hohem Maße beinhaltet. Einerseits haben Hardcore-Horrorfans unserer Zeit natürlich schon weitaus blutigere Filme gesehen, andererseits bietet DAWN OF THE DEAD immer noch weitaus mehr Splatter als die zahnlosen und oft blutleeren Zombiefilme der letzten Jahre. DAWN OF THE DEAD degradiert RESIDENT EVIL zur harmlosen Gute-Nacht-Geschichte für Kinder, verweist 28 DAYS LATER ganz klar auf die Plätze und überflügelt sein eigenes Remake (DAWN OF THE DEAD 2004) trotz "unrated" Director's Cut bei weitem. Es ist eben nicht alles Blut was tropft und die Tatsache, dass sich amerikanische Mainstream Studios den einst subversiven Splatterfilm einverleibt haben ist auch nicht wirklich förderlich für dieses Genre... DAWN OF THE DEAD profitiert ganz eindeutig von den Freiheiten, die Regisseur Romero für sich in Anspruch nehmen konnte. Als Independent Film, welcher noch dazu ohne Altersfreigabe ("unrated") in den Kinos anlief, musste er sich keine Gedanken über Schnittauflagen, Test-Screenings und bornierte Studio-Executives machen. Ein Faktor, der maßgeblichen Einfluss auf die Intensität, Direktheit und inhaltliche Ausrichtung des Films hatte. Mut kann man sich eben doch nicht kaufen...

    Fazit: Wie auch immer man als Zombiefan zu DAWN OF THE DEAD stehen mag. Welche Schwächen und Stärken man mitunter, ob seiner durch das Budget beschränkten technischen Machart ortet, welches Ge- oder Mißfallen er im Sinne des persönlichen Geschmacks auch hervorrufen mag... Eins ist jedenfalls fix: Man muss ihn als Genrefan gesehen haben. Daran führt einfach kein Weg vorbei!
  • Wertungen
  • Story
    5,0
    Musik:
    3,5
    Unterhaltung:
    4,5
    Anspruch:
    4,0
    Spannung:
    4,0
    Darsteller:
    4,0
    Gesamt:
    5,0
    Verfasst von:
    Bestellen bei:
    Jetzt auf Amazon bestellen

BILDER ZUM FILM

Zombie - Dawn of the Deadzombie-posterzombie-poster

Komentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Userkritiken

Userkritiken

Um eine Kritik auf DVD-Forum.at abzugeben musst du angemeldet sein.

George A. Romero ist zweifelsohne eine der bedeutendsten Figuren des Genres. Neben Carpenter, Hitchcock, Craven & Co. hat der den Horrorfilm wohl am stärksten beeinflußt und mit seinen Filmen einen Kult geschaffen der bis unzählige Male kopiert wu...

Weiterlesen...

geschrieben am 05.11.2013 um 18:10

Dawn Of The Dead

Hier haben wir den Moment, den ich bei Day Of The Dead angesprochen habe und eigentlich vermeiden wollte ;) Liebe Freunde/ Fans und Verehrer von George A. Romeros Dawn Of The Dead: klickt bitte diese Review weg, ignoriert was ich ...

Weiterlesen...

geschrieben am 02.12.2012 um 15:50

Inhalt: Eine unbekannte Seuche ist auf der ganzen Welt ausgebrochen. Die Wissenschaftler können nur Vermutungen anstellen und behaupten, der kürzlich auf die Erde abgestürzte Meteorit hätte die Erreger mitgebracht. Jedenfalls stehen die Toten wie...

Weiterlesen...

geschrieben am 30.10.2011 um 16:56

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 8,6/10 | Wertungen: 50 | Kritiken: 3