´

Star Wars: Episode 3 - Die Rache der Sith

  • Informationen zum Film
  • Star Wars: Episode 3 - Die Rache der Sith

  • Originaltitel:
    Star Wars: Episode III - Revenge of the Sith
    Genre:
    Action, Sci-Fi, Abenteuer, Fantasy
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2005
    Kinostart Österreich:
    11.10.2013
    Kinostart Deutschland:
    10.10.2013
    Kinostart USA:
    04.10.2013
    Verleiher Österreich:
    Centfox
    Verleiher Deutschland:
    20th Century Fox
  • Inhalt
  • Krieg erschüttert die Republik. Die Droiden Armee von Count Dooku (Christopher Lee) verwickelt die Truppen der Verteidiger in erbitterte Kämpfe. Der vom Senat mit mächtigen Handlungsbefugnissen ausgestattete Kanzler Palpatine (Ian McDiarmid) setzt vordergründig alles daran um den Krieg rasch zu gewinnen und somit zu beenden. In Wirklichkeit treibt er jedoch als sinistrer Darth Sidious ein hintergründiges, doppelbödiges Machtspiel, welches den Fall der demokratischen Republik zugunsten (s)eines totalitären Imperiums zum Ziel hat. Seine Intrigen fokussieren sich auf den mächtigen Jedi Ritter Anakin Skywalker (Hayden Christensen), den er mit allen Mitteln auf die dunkle Seite der Macht ziehen will. Geschickt nutzt er die Sorgen Anakins über seine geliebte Padmé (Natalie Portman) aus. Nur mit der dunklen Seite der Macht kann Anakin ihren Tod bei der Geburt ihrer Kinder verhindern, suggeriert er ihm. Anakin verstrickt sich immer mehr in innere Konflikte bis er letztendlich der dunklen Seite der Macht verfällt und zum gefürchteten und mächtigen Sith Lord Darth Vader wird. Der Rest ist Filmgeschichte...
  • Filmkritik
  • Der dritte Akt -----
    Würde man die neue STAR WARS Trilogie (Episode 1-3) auf ihre wesentlichste Essenz reduzieren, dann wäre es exakt dieser Film. Während sich die Episoden 1 und 2 mit mehr oder weniger langweiligen Vorgeplänkeln aufgehalten haben, zeigt STAR WARS EPISODE III - THE REVENGE OF THE SITH nun endlich das, worauf STAR WARS Fans sehnsüchtigst gewartet haben: Den Fall der Republik, die Klon Kriege und vor allem die Verwandlung von Anakin Skywalker zum legendären Filmbösewicht Darth Vader! Es liegt demnach auf der Hand, dass Episode 3 den inhaltlich interessantesten Teil und somit auch das Herzstück der neuen Trilogie darstellt. Die Frage ist also primär ob die Erwartungshaltungen aus über 25 Jahren STAR WARS Kult, welche bereits im Vorfeld auf Episode 3 lasten, letztendlich erfüllt werden können. Kein einfaches Unterfangen für einen Film dessen Handlung und Ausgang bereits seit Lichtjahren feststeht und auch hinlänglich bekannt ist. Um es gleich vorwegzunehmen, STAR WARS EPISODE III - THE REVENGE OF THE SITH ist beiweitem der beste Film der neuen Trilogie! Das ist einerseits, wie bereits erwähnt, auf die Handlung zurückzuführen, liegt aber andererseits auch daran, dass Regisseur George Lucas offensichtlich aus einigen Fehlern von Episode 1 und 2 gelernt hat und Episode 3 somit auch handwerklich weitaus besser umgesetzt ist als seine Vorgänger. Zum ersten Mal überhaupt in der neuen Trilogie stellte sich bei mir ein nostalgisch verklärtes STAR WARS Flair ein, wie ich es bereits seit Ewigkeiten nicht mehr gespürt habe... seit Ewigkeiten...

    Darkness falls -----
    STAR WARS EPISODE III - THE REVENGE OF THE SITH hat zwei primäre Schwerpunkte. Einerseits ist es der actionreichste Film der neuen Trilogie, andererseits stehen natürlich die inneren Konflikte der Figur des Anakin Skywalker im Mittelpunkt. Der Film legt gleich mit einer spektakulären Raumschlacht los, ein Faktor der in den vorherigen Filmen ohnehin etwas zu kurz gekommen ist. In Punkto Action wartet Episode 3 mit einigen Lichtschwertduellen und Ballereien auf, die dem Film einiges an Dynamik verleihen und die zeitweise etwas holprigen Dialoge oftmals kaschieren können. Obwohl aus George Lucas vermutlich kein guter Dialogautor mehr werden wird, gelingt ihm mit STAR WARS EPISODE III - THE REVENGE OF THE SITH doch der Brückenschlag zwischen neuer und alter Trilogie herzustellen. Dabei agiert der Film vielfach mit selbstironischen Augenzwinkern und spielt auf liebevoll kindliche Art und Weise mit bewährter STAR WARS Ikonographie. Bis auf ein paar wenige Szenen erspart uns George Lucas glücklicher Weise jene allzu kindische Toys 'R Us Inszenierung, welche die Episoden 1 und 2 über alle Toleranzgrenzen hinweg belastet hat. STAR WARS EPISODE III - THE REVENGE OF THE SITH ist beweitem der düsterste Teil der neuen Trilogie. Inhalt und Form sind diesmal weitaus besser aufeinander abgestimmt und vermitteln daher ein konsistenteres Gesamtbild. Die Dramaturgie läuft in altbewährter STAR WARS Manier ab, parallel verlaufende Handlungsstränge kulminieren zu multiplen Showdowns des Weltraum Spektakels. Im Großen und Ganzen ist die Montagetechnik des Films in Ordnung, leider sind aber die meisten Lichtschwertduelle so rasant geschnitten, dass sie es dem Zuseher fast schon verunmöglichen ihrer Choreographie und Chronologie durchgehend zu folgen. Eine stilistische Unsitte unserer Zeit, der sich diesmal auch George Lucas unterordnet. Die Schnittfolgen beim finalen Duell mit Darth Maul in STAR WARS EPISODE I - THE PHANTOM MENACE waren in diesem Punkt deutlich besser. Dennoch gibt speziell das finale Duell zwischen Anakin Skywalker und Obi Wan Kenobi inmitten sprühender Lava optisch einiges her und gehört somit sicher zu den visuell schönsten Action Szenen der neuen Trilogie.

    Der Mann mit der eisernen Maske -----
    Der Fall von Jedi Ritter Anakin Skywalker wird sukzessive und über viele Sequenzen hinweg dramatisiert. Trotz kleinerer Schwächen funktioniert sein Wechsel zur dunklen Seite der Macht letztendlich für den Zuseher. Nicht zuletzt deshalb, weil Darsteller Hayden Christensen offensichtlich mit Darth Vader besser zurechtkommt als mit Anakin Skywalker. Die weitaus schlechteste Darstellerleistung bietet Ewan McGregor. Sein Obi-Wan Kenobi entgleitet ihm durchgehend zur hölzernen Randfigur, welche der emotionellen Seite des Film absolut nichts hinzufügen kann. Leider muss man das auch teilweise vom, an sich bewährt genialen, Score von STAR WARS Veteran John Williams sagen. Das liegt aber weniger an seinen unbestrittenen Kompositionskünsten, als vielmehr an der Tatsache, dass seine Musik über weite Strecken hinweg unter Tonnen von Action-Gedröhn begraben wird. Seine durchwegs gute Filmmusik hat die Schlacht um die Tonspur ganz klar an das Soundeffekt Team verloren. Apropos Effekte... Natürlich gerät auch STAR WARS EPISODE III - THE REVENGE OF THE SITH wieder zu einer protzigen Zurschaustellung des technisch Möglichen. Im Gegensatz zu den Episoden 1 und 2 schafft es George Lucas aber diesmal, seine aus abertausenden Pixel zusammengepuzzelten Images als in sich stimmiges Gesamtbild zu inszenieren und vermeidet im Regelfall haarsträubende Inkonsistenzen in den Details. Die digitalen Welten sind großteils schön anzusehen und die Figuren sind weitaus besser darin eingebettet als in der Vergangenheit. Die ganz klar und offensichtlich erkennbare Grenze digitaler Trickkünste verläuft bei der Darstellung menschlicher Figuren und ihrer Bewegungsabläufe, auf die zumeist in Action Szenen zurückgegriffen wird. Wenn die CGI Jedi Ritter und die Sith Lords beim Lichtschwertduell herumhüpfen kann es einem schon zeitweise den Magen umdrehen. Trotz einiger inhaltlicher, darstellerischer und inszenatorischer Schwächen ist STAR WARS EPISODE III - THE REVENGE OF THE SITH letztendlich der kraftvollste, interessanteste und auch der beste Film der neuen STAR WARS Reihe und kann somit - zumindest großteils - die in ihn gesteckten Erwartungen erfüllen. Angesichts der eher flauen Vorgänger ist das durchaus als Erfolg zu werten und es kann wieder so etwas wie Zufriedenheit einkehren in die Galaxis...
  • Wertungen
  • Story
    3,5
    Musik:
    4,0
    Unterhaltung:
    4,0
    Anspruch:
    1,0
    Spannung:
    2,5
    Darsteller:
    2,5
    Gesamt:
    3,5
    Verfasst von:
    Bestellen bei:
    Jetzt auf Amazon bestellen

BILDER ZUM FILM

Bild

Komentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Userkritiken

Userkritiken

Um eine Kritik auf DVD-Forum.at abzugeben musst du angemeldet sein.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 8,1/10 | Wertungen: 39 | Kritiken: 0

Weitere Trailer